Namibias Wirtschaft auf Erholungskurs, sagt Finanzminister - Namibia Safari und Lodges - Gondwana Collection

Namibia. Wie oft muss man in diesem einzigartigen Land gewesen sein, um es zu kennen? Wie lange dauert es, eins mit seiner Kultur zu werden, seine Seele zu verstehen, seine Naturwunder zu begreifen?

Willkommen bei Gondwana Collection

Manche sagen, das dauert ein Leben lang. Wir sagen, zwanzig mal reicht. Denn seit mehr als 20 Jahren bauen wir an den namibischen Plätzen unfassbarer Naturwunder und Kulturgeschichten fantastische Erlebnislodges. Manchmal aus historischen Farmen, immer in der Tradition unseres Landes und mit verwöhnendem Komfort. Mehr als 20 Lodges und ein Hotel sind es bis heute, und trotzdem verstehen wir uns nicht als Hotelkette. Denn jede Unterkunft hat ihren eigenen Charakter. Jede liegt in unmittelbarer Nähe einer spektakulären Sehenswürdigkeit. Jede ist ein Erlebnis für sich, mit Abenteuern zum Greifen nah und Herzklopfen inklusive. Und wenn Sie von Ihren Safaris in die überwältigende Natur und Tierwelt zurückkehren, beginnt umsorgt von namibischer Gastfreundschaft der zweite Teil eines großartigen Tages.

Das ist das Gondwana-Gefühl. Namibia aus ganzem Herzen.

Über uns

Namibia2Go Autovermietung

Ihren Träumen nachfahren und neue Träume entdecken. Für solche unvergesslichen Momente haben wir die individuellste und eindrucksvollste Art geschaffen, die Wunderwelten Namibias zu erleben: mit den erstklassigen Fahrzeugen unserer Autovermietung. Einfach, mühelos, unvergesslich.

Nutzen Sie unseren umfassenden Reiseservice für Autovermietung, Unterkunft, Safaris, Reiseplanung für Selbstfahrertouren und Tagesausflüge. Interessiert?

 

 

Boxed2Go Selbstfahrer-Safaris

Ein erstklassiges Fahrzeug, narrensicheres Kartenmaterial, Kulturinformationen satt und übernachten, wo das Herz Afrikas schlägt, in den Verwöhn-Lodges der Gondwana Collection. Entdecken Sie Namibia auf eigene Faust mit unseren unschlagbaren Safari-Paketen. mehr

GO EPIC - Plätze, wo Geschichte geschrieben wurde. 11 Tage Kultur pur.
GO BIG - Ein Land wie im Bilderbuch. 13 Tage zu den Highlights von Namibia.
GO WILD - Auf den Fährten wilder Tiere. 12 Tage durch die Nationalparks.

Safari2Go - Reisen in Namibia leicht gemacht!

Namibias Highlights in 10 Tagen
Erleben Sie die beliebtesten Reiseziele Namibias auf dieser kompakten Tour mit fachkundigem Guide. Besuchen Sie mit uns die Kalahari und die Namib sowie das berühmte Sossusvlei, die faszinierende Küstenstadt Swakopmund, die Felsgravuren von Twyfelfontein und den Etosha-Nationalpark. mehr

3 Tage / 2 Nächte – Sossusvlei Safari Shuttle
Spannende Abenteuer erwarten alle, die an dieser aufregenden Safari zum Sossusvlei mitten im Weltnaturerbe "Sandmeer der Namib" teilnehmen. Die prächtigen Sterndünen sind der Traum eines jeden Fotografen, die Erinnerung an diese spektakuläre Landschaft wird Sie Ihr Leben lang begleiten. mehr

Namibia-Straßenkarte 2018/19

Wer in Namibia auf Tour gehen möchte, sollte auf jeden Fall unsere Straßenkarte 2018/19 dabei haben. Sie ist kostenlos bei Gondwana erhältlich oder als PDF-Download. Sie enthält faszinierende Erlebnis-Angebote und empfehlenswerte Unterkünfte. Natürlich dient sie auch als normale Landkarte, denn sie enthält alle wesentlichen Informationen der offiziellen Namibia-Straßenkarte von Kartograph Prof. Uwe Jäschke und der Roads Authority of Namibia.

Aktuelle Meldungen

Namibias Wirtschaft auf Erholungskurs, sagt Finanzminister

Avatar of inke inke - 22. August 2017 - Wirtschaft

Namibias Finanzminister Calle Schlettwein

Namibias Finanzminister Calle Schlettwein hat den Privatsektor aufgefordert, trotz der Herabstufung durch eine Rating-Agentur „positiv eingestellt und förderlich“ zu bleiben.

Auf einem Geschäftsfrühstück der namibischen Industrie- und Handelskammer sagte Minister Schlettwein am Montag, den 21. August 2017, Namibias Sparmaßnahmen und Konsolidierung des Staatshaushalts seien glaubwürdig, auf Kurs und zeigen Resultate.

Die internationale Rating-Agentur Moody‘s hatte Namibias internationale Bonität eine Woche zuvor überraschend von Baa3 auf Ba1 – also auf Ramschniveau (junk status) -herabgestuft. Die wirtschaftlichen Aussichten Namibias hatte Moody’s, wie schon im Dezember 2016, als „negativ“ eingeordnet. 

„Unsere Regierung hat Moody’s Entscheidung mit Besorgnis zur Kenntnis genommen, wir stimmen damit nicht überein“, erklärte Schlettwein.

Moody‘s Begründung für die Herabstufung

Die Herabstufung von Namibias internationaler Bonität am 11. August 2017 von Baa3 auf Ba1 – also auf Ramschniveau (junk status) – gilt für internationale Anleihen, falls Namibias Regierung neue Kredite aufnehmen will. Moody’s bezeichnete Namibias „Erosion der fiskalen Stärken“ und die angeblich „steigenden (Staats)Schulden“ als besorgniserregend. Des Weiteren gebe es begrenzte institutionelle Kapazitäten, um mögliche „Schocks“ und finanzielle Engpässe zu handhaben. Die Liquidität der Regierung hatte die Agentur als „riskant“ eingestuft.

Auf der politischen Ebene urteilte Moody’s, dass der ordentliche Parteitag der regierenden SWAPO-Partei am Jahresende – die komplette Parteispitze wird neu gewählt – und die anstehenden Parlaments- und Präsidentschaftswahlen Ende 2019 Unsicherheiten mit sich bringen könnten.

Offene Diskussion

Während seines offenen Dialogs mit der Geschäftswelt am Montag sagte der Finanzminister, die Regierung habe schon letzten September Sparmaßnahmen eingeführt. Neue Infrastrukturprojekte seien auf Eis gelegt und vakante Stellen im Staatsdienst werden nicht besetzt worden. Es wurden auch keine neuen Schulden gemacht.

„In meiner Bilanz nach den ersten sechs Monaten des Haushaltsjahres im Oktober 2016 hatte ich diese Maßnahmen im Parlament angekündigt. Das Haushaltsjahr endete am 31. März 2017. Nur knapp vier Monate nach Beginn des neuen Haushaltsjahres kommt Moody’s Einschätzung unserer Meinung nach zu früh und nicht umfassend. Sie könnte im Hinblick auf das gesamte Haushaltsjahr spekulative Schlussfolgerungen beinhalten.“ 

Schlettwein sagte, dass zwischen April und Juli 2017 schon 40 Prozent des gesamten errechneten Steuervolumens für das Haushaltsjahr 2017-18 eingetrieben wurde. Staatschulden wurden auf 41,9 Prozent des Bruttoinlandproduktes (BIP) verringert. Das Haushaltsdefizit sei von 8,3 Prozent auf 6,3 gedrosselt worden. Des Weiteren verfügte Namibia im Juni über mehr Auslandsdevisen, die Importe für fünf Monate decken. 

„Allein dieser letztgenannte Faktor ist enorm wichtig für Kreditwürdigkeit und kann nicht ignoriert werden. Es ist daher schon rätselhaft, dass Moody’s Namibias Kreditwürdigkeit zu diesem Zeitpunkt herabgestufte“, äußerte sich der Minister.

Konjunktur im Aufwärtstrend 

Schlüsselsektoren der namibischen Wirtschaft wie Bergbau und Landwirtschaft erholen sich inzwischen und verbessern die Wirtschaftslage sowie Einnahmen. „Der Tourismus zeigt  robustes Wachstum und die starken negativen Auswirkungen [von 2016] auf die Bauindustrie haben sich inzwischen verringert“, stellte Schlettwein fest. „Unsere Regierung hat inzwischen N$1,7 Milliarden offenstehende Rechnungen beglichen. Die restlichen N$ 2 Milliarden werden bis Ende August ausgezahlt“, betonte Schlettwein. Zukünftig würden nicht autorisierte Ausgaben seitens Regierungsinstanzen weder vom Finanzministerium noch vom Kabinett geduldet. „Die Regierung hat Leistungsverträge für Minister und Beamte eingeführt. Wer keine Leistung bringt, muss die Konsequenzen tragen.“ 

Der namibischen Statistikbehörde zufolge ist Namibias Wirtschaft 2016 um 1,1 Prozent gewachsen, einen Tick besser als die prognostizierten 0,9 Prozent. Für 2017 wird ein Wirtschaftswachstum von etwa zwei Prozent erwartet, 2018 sollen es gar 3,7 Prozent werden. 

„Für Namibias Regierung bleibt es weiterhin wichtig, dass die sozialen Sektoren im Staatshaushalt nicht vernachlässigt werden, ebenso wird das Ziel der Armutsverringerung verfolgt. Die staatliche Rente ist diesen Monat um N$100 auf N$1.200 monatlich erhöht worden“, teilte Schlettwein mit.

Reformen im Visier

Die Regierung erkennt an, dass die Personalkosten für knapp 100,000 Beamte zu hoch sind. Schlettwein teilte der Geschäftswelt mit, dass derzeit Vorschläge erarbeitet werden, wie der Beamtenapparat verringert werden könnte. „Das muss human und verantwortungsvoll geschehen. Ein Vorschlag ist zum Beispiel, Beamten die Frührente schon ab 50 Jahren anzubieten.“

„Es wird auch eine aggressive Reform für die staatlichen Betriebe und Unternehmen ins Auge gefasst. Viele dieser Betriebe meinen, sie bräuchten keine Profite abzuwerfen und keine Dividende an den Staat zu zahlen und dass sie bei finanziellen Engpässen vom Staat Geld erhalten“, so der Minister.

Namibias Zentralbank hat als Anreiz für Namibias Konjunktur am 26. August die Leitzinsrate von 7 Prozent auf 6,75 Prozent gesenkt. 

Brigitte Weidlich

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Besuchen Sie unseren Gondwana Blog

Suchen Sie zusätzliche Info in Englisch? Melden Sie sich auf unserem Blog an und erhalten Sie Kurzmitteilungen über neue Beiträge per E-Mail.

Zum Blog

Canyon Klipspringer Trail

Dieser Slack-Packing-Trail bietet abenteuerlustigen und körperlich fitten Wanderfreunden ein einzigartiges, aufregendes Canyon-Erlebnis.

Mehr

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren