Der Wendekreis des Steinbocks - 23˚ südlicher Breite - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Der Wendekreis des Steinbocks - 23˚ südlicher Breite

Avatar of inke inke - 21. September 2017 - Entdecken Sie Namibia

Der kanadische Musiker und Motivationssprecher Dave Carroll mit seiner Frau am Schild, das den südlichen Wendekreis anzeigt. Er besuchte 2015 auf Einladung von Gondwana Namibia, um für exzellenten Kundendienst zu werben.

Vielleicht ist Ihnen an der Straße südlich von Rehoboth und am Kuiseb Pass das Schild aufgefallen, das auf den Wendekreis des Steinbocks hinweist. In Namibia zieht sich der 23. Breitengrad durch drei Regionen: Erongo, Khomas und Omaheke. Die Hinweisschilder sind im Laufe der Jahre immer bunter geworden – voller Aufkleber, mit denen sich Reisende an dieser geografischen Linie verewigen.

Doch was ist der 23. Grad südlicher Breite? 

Jedem ist der Wendekreis des Steinbocks ein Begriff, aber nicht jeder weiß, was es mit dieser Linie 2609 km südlich des Äquators eigentlich auf sich hat. Der Wendekreis des Steinbocks ist einer der fünf großen Breitenkreise, die auf jeder Weltkarte vermerkt sind und sich auf jedem Globus um die Erde ziehen. Die anderen vier sind der nördliche Wendekreis (des Krebses), der Äquator sowie der nördliche und der südliche Polarkreis.  

Der Wendekreis des Steinbocks ist der südlichste Breitengrad, über dem die Sonne mittags im Zenit steht, deshalb wird er auch südlicher Wendekreis genannt. Ab 23˚ weiter nach Süden ist der Winkel zwischen der Sonne und der Erde kleiner als 90˚. 

Der Name „Wendekreis des Steinbocks“ stammt aus der Antike. Vor 2000 Jahren stand die Sonne in der Zeit der südlichen Sommersonnenwende im Sternbild des Steinbocks. Das hat sich inzwischen geändert. Jetzt steht die Sonne zu unserer Sommersonnenwende am 21. Dezember im Sternbild des Schützen. Der Begriff „Sonnenwende“ in Anlehnung an das griechische Wort „trope“ (Umkehr) gibt den Eindruck wieder, dass die Sonne am längsten Tag des Jahres umzukehren scheint, bis der kürzeste Tag, die Wintersonnenwende (in der südlichen Hemisphäre am 21. Juni) erreicht ist.

Von Namibia weiter nach Osten verläuft der Wendekreis des Steinbocks durch Botswana, Südafrika, Mosambik und Madagaskar, dann durch den Indischen Ozean, durch Australien, das Korallenmeer, weiter durch den Pazifik, und in Südamerika durch Chile, Argentinien, Paraguay und Brasilien.     

Ron Swilling

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren