Tommys Touren in die lebende Wüste - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Tommys Touren in die lebende Wüste

Avatar of inke inke - 26. September 2017 - Entdecken Sie Namibia, Tourismus


Hier ist eine Empfehlung für Ihren Besuch in Swakopmund: ein Ausflug im Geländewagen in die Dünen, geführt von einem, der sich mit der Namib und ihren Geschöpfen auskennt. In dieser uralten Wüste, die auf den ersten Blick so lebensfeindlich erscheint, ist eine Vielzahl faszinierender Kreaturen zu Hause. Tommy Collard zeigt Ihnen, dass die Namib lebt. Ein guter Schuss Humor ist auch dabei bei „Tommy's Living Desert Tours“. 

Die Sandechse heißt bei Tommy „Ferrari der Wüste“; der Namib Wühlskink, eine beinlose Eidechsenart, ist ein „mobiles Spaghetti“; der Nebeltrinker-Käfer eine „bewegliche Wasserflasche mit Sechsradtrieb“. Dieser Käfer macht in nebligen Nächten auf dem Dünenkamm Kopfstand, so dass Feuchtigkeit an seinem Körper kondensiert und zum Kopf hinunterläuft. Auf diese Weise kann er eine Wassermenge aufnehmen, die 40% seines Gewichts entspricht.  

Tommy geht es darum, anderen seine Kenntnisse zu vermitteln – und seine Liebe zur Wüste weiterzugeben. Von klein auf faszinierte ihn die Natur. Seine Mutter war stets auf Überraschungen gefasst, wenn sie vor dem Waschen seine Hosentaschen ausleerte. 

Mit seinen Exkursionen in die lebende Wüste begann Tommy 1997. Sie waren eine natürliche Weiterentwicklung seiner bisherigen Berufstätigkeit als Farmer, Naturschützer und Fährtenleser. Die Idee kam von einem Freund, mit dem Tommy einen Ausflug in die Namib gemacht hatte. Tommy las ihm aus der „Dünen-Zeitung“ vor, d.h. er identifizierte die Spuren im Sand, und er öffnete dem Freund die Augen für die erhabene Schönheit der Wüste. Die Namib ist Tommys Arbeitsstätte und Heiligtum. „Zeit mit Gott verbringe ich immer in den Dünen“, erklärt er von Herzen. 

Auf seinen Touren stehen „die Kleinen Fünf der Wüste“ im Vordergrund: Namaqua-Chamäleon, Palmatogecko, Anchietas Wüsteneidechse, Peringuey-Otter und Tanzende weiße Dame (eine endemische Spinne) – sowie alle sonstigen kleinen Lebewesen und Dinge, die man erst zur Kenntnis nimmt, wenn man sich aus dem Auto bequemt und in die Hocke geht. Tommy witzelt, dass man deshalb so viel auf der „Buschtoilette“ sieht.

Respekt vor der Natur ist Tommy wichtig. Seit einem halben Jahrhundert geht er mit Reptilien um und fast ebenso lange mit Insekten und Spinnentieren. „Man darf sie nicht verletzen oder bedrohen“, betont er. Und fügt lachend hinzu: „Schlangen, Skorpione, Spinnen und Chamäleons sind wie Frauen. Wenn man ihnen mit Gefühl und Respekt begegnet ist alles in Butter.“

Die Exkursionen in die lebende Wüste vermitteln Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt, die Mineralien und die Dünen der Namib. Obendrein hat man jede Menge Spaß dabei. Man weiß, dass man sich auf etwas gefasst machen kann, wenn man in der zauberhaften Welt der wogenden goldenen Dünen angelangt ist und Tommy erklärt: „Willkommen in meinem Büro“… woraufhin er mit verwegenem Gelächter beschleunigt und Kinder vergnügt zu kreischen beginnen, während der Geländewagen über den Dünenkamm schnellt.           

www.livingdeserttours.com.na

+264 (0)64 461038

+264 (0)81 128 1038

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren