Café des Monats: Main Street Café, Omaruru - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Café des Monats: Main Street Café, Omaruru

Avatar of inke inke - 17. Oktober 2017 - Tourismus, Entdecken Sie Namibia


„Quiche, Haselnuss-Käsekuchen, Holzmöbel . . . Frühstück und Mittagessen aus frischen Zutaten, freundliche Bedienung – was sollte man an diesem netten Plätzchen etwa nicht mögen wollen? Ach ja, es gibt auch ausgezeichneten Kaffee, Kunst an den Wänden, kostenlosen Internetzugang und vieles mehr.“ (Lonely Planet)

Wenn solches Lob nicht für Schlichtheit spricht! Das Main Street Café mitten in Omaruru ist in den vergangenen beiden Jahren mit dem TripAdvisor Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet worden: wegen seiner überschaubaren Speisekarte, der hochwertigen Zutaten, dem Serviceniveau und der Sauberkeit. 

„Das Zertifikat bekommen wir auch dieses Jahr wieder“, sagt Eigentümer Chris Johnston beiläufig, während er erläutert, dass die Speisekarte nicht umfangreich ist, damit alles frisch verarbeitet und serviert wird. Chris selbst ist der Küchenchef, der dafür sorgt, dass vieles hausgemacht ist. Brot und Kuchen, Eiscreme, Käse, Wurst und Speck – alles aus eigener Herstellung. Nur Freilandeier werden im Main Street Café verwendet, und die Kaffeebohnen werden nach speziellen Vorgaben geröstet.   

Eine Konservendose wird fast nie geöffnet, und auf der Speisekarte steht: „Falls Sie Aromat, Ricoffy oder Margarine bevorzugen, finden Sie weiter die Straße entlang den geeigneten Platz“. 

Das Café/Restaurant mit der entspannten Atmosphäre steht im besten Ruf bei Reisenden, die in Omaruru kurz anhalten, um einen guten Happen zu sich zu nehmen. Zutaten aus dem Ort, frisch zubereitete Speisen und freundliche Bedienung gehören zum Erfolgsrezept des Cafés.

Es befindet sich in der ehemaligen Omaruru Bäckerei, die mehr als 50 Jahre die Einwohner mit frischem Brot versorgte. Die Langjährigen erinnern sich an die schillernde Persönlichkeit von Bäcker Meyer und an seine Osterbrötchen. Ein Teil des Gebäudes wurde Ende des 19. Jahrhunderts aus Lehmziegeln errichtet und gehört zu den ältesten Bauwerken im Lande. 

Chris ist nicht nur Geologe von Beruf, sondern auch Fotograf. Seine Bilder druckt und rahmt er  selbst. Die ausdrucksstarken Fotografien sind nebenan in seiner Galerie ausgestellt, und etliche  zieren die Wände des Cafés.  

Kochen lernte Chris während seiner Schulzeit in Boston in den USA. In der 7. Klasse meldete er sich zum Kochunterricht, um dem Handwerksunterricht zu entgehen. Zuvor hatte eine Gruppe Mädchen bei der Schulleitung darum gebeten, Handwerksunterricht mit den Jungen zu nehmen, woraufhin eine Gruppe Jungen mit den Mädchen Kochen lernen wollte. Die Schule richtete einen Kurs „Kochen für Jungen“ ein und Chris entdeckte, dass ihm Kochen nicht nur Spaß machte, sondern dass er eine nützliche Fertigkeit erwarb. Sie hat ihm gute Dienste geleistet. 

Abgesehen von Frühstück und Mittagessen gibt es beim Main Street Café ständig wechselnde Sonderangebote und stets eine Auswahl an Kuchen, die das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt: Haselnuss-Käsekuchen, Karottenkuchen mit Buttercreme-Glasur und Käsekuchen mit einer Ganache aus dunkler Schokolade (zu 75% belgische Schokolade). 

Ist das Main Road Café einen Besuch wert? Ich finde: unbedingt!

Main Street Café

116 Wilhelm Zeraua Road, Omaruru
Geöffnet von Dienstag bis Sonntag, 7:30-14:00/15:00 Uhr
Tel. 064 570544

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren