Was ist der Unterschied zwischen Ohren- und Hundsrobben? - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Was ist der Unterschied zwischen Ohren- und Hundsrobben?

Avatar of inke inke - 06. März 2018 - Umwelt

Zu den Ohrenrobben gehören auch die hier an der Küste zahlreich vorkommenden Kap-Pelzrobben oder Südafrikanische Seebären. Diese haben sichtbare Ohren und können sich an Land auf den Hinter- und Vorderflossen watschelnd vorwärts bewegen. Im Wasser bewegen sich Ohrenrobben mit Hilfe der Vorderflossen vorwärts.

Dirk Heinrich

Die Bezeichnungen Seehund und Robbe werden oft falsch angewandt, denn viele sind der Meinung, dass Seehund und Robbe das Gleiche sind. Ein Seehund, den wir hier an der namibischen Küste nicht finden, ist eine Hundsrobbe, derweil die hier oft in großen Kolonien vorkommenden Kap-Pelzrobben oder Südafrikanische Seebär zu den Ohrenrobben gehört.

Seelöwen und Seebären gehören zu den Ohrenrobben, da sie kleine Ohrmuscheln am Kopf haben. Hundsrobben, wie der Seeleopard, die See-Elefanten oder die Kegelrobbe haben dies nicht. Der Seehund ist eine Hundsrobbenart.

Ohrenrobben benutzen ihre Hinterflossen im Gegensatz zu den Hundsrobben zur Fortbewegung an Land. Dabei werden die beim Liegen und Schwimmen nach hinten ausgestreckten Flossen nach vorne gedreht, so dass die Zehen nach vorne zeigen, und zusammen mit den Vorderflossen zum Laufen und Klettern an Land genutzt. Hundsrobben können dies nicht. Hundsrobben können dies nicht und robben sich an Land voran ohne die Hinterflossen dabei einzusetzen.

Ohrenrobben bewegen sich im Wasser mit kräftigen Schlägen der Vorderflossen voran und nutzen die Hinterflossen zum Steuern. Hundsrobben dagegen legen im Wasser die Vorderflossen dicht an den Körper an und nutzen die Hinterflossen, um sich vorwärts zu bewegen. Anders als bei den Hundrobben befinden sich die Hoden der Ohrenrobben-Männchen in einem externen Hodensack.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren