Der schwerste flugfähige Vogel frisst giftige Schlangen - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Der schwerste flugfähige Vogel frisst giftige Schlangen

Avatar of bernd bernd - 13. März 2018 - Umwelt

Dirk Heinrich 

Die Riesentrappe ist in Namibia weitverbreitet. Oft sieht man die stattlichen Vögel auf Futtersuche in der Grassavanne. Dabei sind sie nicht wählerisch: Grashüpfer, Heuschrecken, Raupen, Mistkäfer, Termiten, Skorpione, Walzenspinnen, Eidechsen, Vogeleier und Nestlinge sind ein gefundenes Fressen – und auch Schlangen. Diese Riesentrappe hatte eine junge Schildnasenschlange (Aspidelaps scutatus) gefunden und hinter dem Kopf gepackt. Durch unaufhörliches Picken wurde die Giftnatter getötet und schließlich am Stück geschluckt. Auch Aas, wie etwa die Reste von überfahrenen Tieren, wird von Riesentrappen nicht verschmäht. Weitere Leckerbissen sind Samen, Beeren, Knollen, Blumen, wilde Melonen, grüne Blätter und der Baumharz von Akazien. Daher stammt der afrikaanse Name des Vogels: gompou (Harztrappe).

Die Ju//Hoansi San verwenden den Baumharz als Köder für die Schlingen, die sie für Riesentrappen auslegen, denn in kleine Kugeln gerollt ist er anscheinend unwiderstehlich. Die großen Vögel werden von einigen Volksgruppen verzehrt, obwohl sie unter Naturschutz stehen. 

Auch an Wasserstellen sind Riesentrappen häufig zu sehen. Es ist beobachtet worden, wie sie Antilopen wie Springbock und Oryx vom Wasser verscheuchen. Zum Trinken kauern sich die bis zu 1,5 Meter großen Vögel meist nieder. 

Die Riesentrappe ist der schwerste flugfähige Vogel der Welt. Ein Männchen kann bis zu 20 Kilogramm wiegen. Allerdings liegt das durchschnittliche Gewicht von Männchen bei 12,4 kg und von Weibchen bei 5,7 kg. Dieser Vogel gehört zu den gefährdeten Arten. Die größte Gefahr stellen Hochspannungsleitungen dar, denn wenn sich eine Riesentrappe in die Luft erhebt, scheint sie nur nach unten zu schauen und nicht nach vorn. Je mehr Stromleitungen, desto mehr Tod bringende unnatürliche Hindernisse für  Riesentrappen.   

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren