Die Scharlachspinte sind da! - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Die Scharlachspinte sind da!

Avatar of inke inke - 17. September 2018 - Gondwana Collection, Umwelt

Scharlachspinte ernähren sich hauptsächlich von fliegenden Insekten.

Dirk Heinrich

Täglich werden es mehr – die Scharlachspinte bei der Brutkolonie zwischen Zambezi Mubala Camp und Zambezi Mubala Lodge (ehemals Kalizo Lodge) kehren zurück. Sie haben den langen Weg aus ihrem Winterquartier in Ostafrika nach Namibia hinter sich. Seit vielen Jahren brüten die farbenprächtigen Vögel auf einer Fläche am Rande des Sambesi, wo sie ihre bis zu zwei Meter tiefen Nesttunnel in den Boden graben. In diesem Jahr hat sich eine Gruppe von einigen hundert Vögeln einen Nistplatz an einer Steilwand am Ufer zwischen der Lodge und der langjährigen Kolonie auserkoren, wo einige Weißstirnspinte, auch Weißstirn-Bienenfresser genannt, ihre Jungen in Nisthöhlen großziehen.

Es ist wichtig, dass Besucher die Vögel bei ihrem bevorstehenden Brutgeschäft nicht stören. Die Scharlachspinte haben sich daran gewöhnt, dass Menschen sich am Rande der Brutkolonie aufhalten und fotografieren. Es muss aber vermieden werden quer durch das Brutgebiet zu laufen, da dadurch Nisthöhlen einstürzen können. Die Unruhe könnte dazu führen, dass die scharlachroten Vögel das Brutgeschäft aufgeben.

Etwa 15 Kilometer flussabwärts von der Zambezi Mubala Lodge ist an einem Steilufer eine weitere kleinere Kolonie Scharlachspinte dabei, ihre Nisthöhlen in den harten weißen Uferboden zu graben. 

Ein Scharlachspint nimmt am späten Nachmittag sein tägliches Bad im Fluss.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren