Seltsame Formen von Kameldornschoten - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Seltsame Formen von Kameldornschoten

Avatar of inke inke - 12. Oktober 2018 - Umwelt

Die samtigen grauen Kameldornschoten an den dornigen Zweigen kurz bevor sie herunterfallen und Wildtieren und Vieh als Nahrung dienen. Frauen aus den informellen Wohnvierteln sammeln die Hülsenfrüchte am Stadtrand von Windhoek und verkaufen sie an der Straße an Farmer.

„Hart wie Kameldornholz ist unser Land“ heißt es in einem Lied. Kameldornholz gibt die beste Glut beim „Braaifleisch“ (Grillen). Zaunpfähle, die vor Jahrzehnten aus Kameldornholz gefertigt wurden, stehen heute noch, weil Termiten und Käfer dieses Holz nicht angreifen. Der Kameldornbaum (Acacia erioloba) ist überall im Land zu finden – mit Ausnahme eines schmalen Streifens in Küstennähe in der Namib-Wüste. Die Bäume sind in ariden und ebenso in feuchten Gebieten heimisch. Sie ertragen Hitze und Frost. Für Mensch und Tier sind sie wichtige Schattenspender. Unzähligen Tieren bieten sie Schutz und Nahrung.

Der Kameldornbaum mit dem sehr harten Holz wächst langsam und kann über 15 Meter hoch werden. Nicht nur Geier und Adler brüten auf und zwischen den dornigen Zweigen, sondern auch die teilweise tonnenschweren Grasnester der Siedelweber sind in diesen Bäumen zu finden. Vor allem ihre großen Schoten sind bei Wildtieren und Vieh sehr beliebt. 

Weitere Einzelheiten zu Kameldornbäumen und ihren Schoten finden Sie bei Namibia Focus

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren