Scharlachspinte erforschen - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Scharlachspinte erforschen

Avatar of inke inke - 30. Oktober 2018 - Umwelt

Ein Scharlachspint kurz vor der Landung im weichen weißen Sand. Der Vogel rechts am Boden wurde beringt. Ein silberner nummerierter Metallring ist am rechten Bein zu sehen.

Mark Boorman aus Swakopmund und ich beringten im September dieses Jahres zum dritten Mal nach 2015 und 2016 knapp mehr als 500 Scharlachspinte bei der Brutkolonie zwischen dem Zambezi Mubala Camp (ehemals Island View Lodge) und der Zambezi Mubala Lodge (früher Kalizo Lodge). Der Unterschied diesmal: Jim Kairu, Dozent für Wildlife Management am Campus der Universität von Namibia (UNAM) in Katima Mulilo in der Sambesi-Region, war mit von der Partie. Der gebürtige Kenianer möchte die Scharlachspinte erforschen. Außerdem waren der Leiter der Abteilung Wildlife Management und Ökotourismus der UNAM am Katima Mulilo Campus, Dr. Ekkehard Klingelhoeffer, und 22 Studenten bei der Beringung der meisten der insgesamt 530 Scharlachspinte und bei der Abmessung und Untersuchung der Vögel zugegen.

Die Studenten hatten zwei Tage lang die Gelegenheit, sich über das Beringen zu informieren, lernten mehr über die Scharlachspinte und deren Rolle in der Natur sowie für den Tourismus, und wie viele Fragen über diese farbenfrohen Vögel noch unbeantwortet sind. Unterstützt wurde das fast viertägige Beringen durch die Gondwana-Gruppe, die Unterkunft und Mahlzeiten für uns zwei Beringer zur Verfügung stellte.

Mehr Informationen zu den Scharlachspinten und dem Forschungsprojekt erhalten Sie bei Namibia Focus.

Aufmerksam verfolgen Studenten der UNAM, wie Mark Boorman (Mitte) einen Scharlachspint beringt, abmisst, wiegt und schließlich freilässt. Rechts neben Boorman steht Jim Kairu, der in den kommenden Jahren das Brutverhalten der Scharlachspinte erforschen will. Rechts, halb verdeckt von den Stoffsäckchen, in denen die Scharlachspinte gehalten werden, Dr. Ekkehard Klingelhoeffer, Leiter der Abteilung Wildlife Management und Ökotourismus am Katima Mulilo Campus der UNAM.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren