Vogelgrippe erreicht Namibias Pinguine - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Vogelgrippe erreicht Namibias Pinguine

Avatar of inke inke - 05. März 2019 - Umwelt

Brillenpinguine mit Küken auf der Halifax-Insel bei Lüderitzbucht. Die flugunfähigen Vögel brüten auf verschiedenen Inseln vor der namibischen Küste und an einer Stelle auf dem Festland.

Dirk Heinrich

Seit dem 13. Februar dieses Jahres (2019) ist es offiziell: Namibias Brillenpinguine auf der Halifax-Insel bei Lüderitzbucht sterben an der gefürchteten Vogelgrippe H5N8. Bis zum 18. Februar 2019 wurden auf der Insel 345 Kadaver gefunden und verbrannt.

Experten vermuten, dass bis zu diesem Zeitpunkt bis zu 500 dieser flugunfähigen Vögel starben. Zahlreiche Pinguine verendeten im Atlantik und wurden durch die Strömung abgetrieben. Ein Jahr zuvor war diese höchstansteckende Krankheit bereits in Südafrika aufgetreten.

Weitere Informationen zur Vogelgrippe bei Pinguinen in Namibia finden Sie bei Namibia Focus

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren