Die Wasserstelle Hornkranz – Biografie eines Platzes - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Die Wasserstelle Hornkranz – Biografie eines Platzes

Avatar of inke inke - 12. April 2019 - Entdecken Sie Namibia

Die Wasserstelle Hornkranz liegt am Goab-Trockenfluss im Khomas-Hochland. Hier lebte früher der legendäre Nama-„Kapitäns“ Hendrik Witbooi mit seinem Clan. (Foto: Brigitte Weidlich)

Brigitte Weidlich

Südwestlich von Namibias Hauptstadt Windhoek liegt im Khomas Hochland die Farm Hornkranz. Heute ist es genau 126 Jahre her, seit ein unrühmlicher Überraschungsangriff der deutschen Schutztruppe auf den Clan des legendären Nama-„Kapitäns“ Hendrik Witbooi Hornkranz einen festen Platz in den Geschichtsbüchern einbrachte. Zwei Gedenksteine am Haus und zwei Schutztruppengräber erinnern daran. 

Witbooi hatte sich 1887 mit seinem Volk in der Nähe der Quelle mit dem Namen Hornkranz angesiedelt, doch schon lange vorher hatten Ureinwohner diese Wasserstelle am Goab-Trockenfluss genutzt. Ganz in der Nähe wurde zur deutschen Kolonialzeit eine Polizeistation errichtet, später wurde die Umgebung Farmland. Das Gebäude des Polizeipostens wurde von den damaligen Farmbesitzern zum Wohnhaus umfunktioniert. 

Die Farm erlebte verschiedene Besitzer. Heute leben dort einheimische Namibier, und in den ehemaligen Pferdeställen aus deutscher Zeit wird das Vieh untergebracht. 

Ausführliche Informationen zu Hornkranz und seiner interessanten Geschichte finden Sie bei Namibia Focus

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren