Mahango - ein faszinierendes Getreide - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Mahango - ein faszinierendes Getreide

Avatar of inke inke - 26. April 2019 - Wirtschaft

Eine Frau erntet Mahango in ihrem Feld. Foto: Brigitte Weidlich

Brigitte Weidlich

In den nördlichen und nordöstlichen Gebieten Namibias werden Reisende von idyllischen ländlichen Landschaften, Viehweiden, traditionellen Gehöften, Palmen und Feldern mit ungewöhnlich hohen Blattpflanzen begrüßt. Es handelt sich um Perlhirse (Pennisetum glaucum), sie wird etwa 3 m hoch. Örtlich wird dieses traditionelle und einheimische Getreide als „Mahango“ bezeichnet. Es ist seit Tausenden von Jahren in Afrika bekannt.

Die langen, runden Samenköpfe werden im namibischen Winter geerntet, getrocknet und gedroschen, um die kleinen perlförmigen Hirsesamen zu erhalten. Mahango wird in riesigen geflochtenen Körben gelagert. Nur Männer flechten diese Speicherkörbe, die auf Holzpflöcken lagern, um sie vor Feuchtigkeit, Nagetieren und Insekten zu schützen. Die Körbe sind innen mit Ton ausgekleidet. 

In den nördlichen Kommunalgebieten wurden Maßnahmen zur Kommerzialisierung von Mahango in Angriff genommen, und es wurden Produkte entwickelt, die in lokalen Geschäften und Supermärkten verkauft werden und über die traditionellen Wege hinausgehen. 

Ausführliche Informationen über die traditionelle und moderne Nutzung von Mahango finden Sie bei Namibia Focus.

Mahango wird in großen geflochtenen Körben gelagert. Foto: Brigitte Weidlich

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren