Oase in Windhoek – der nationale botanische Garten - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Oase in Windhoek – der nationale botanische Garten

Avatar of inke inke - 24. Mai 2019 - Tourismus

Das nationale botanische Forschungsinstitut in Windhoek. Foto: Brigitte Weidlich

Brigitte Weidlich

In Namibia gibt es nur einen einzigen botanischen Garten. Er liegt in Windhoek und ist weniger bekannt als der Zoogarten in der Independence Avenue oder der Parlamentsgarten unterhalb des Tintenpalastes. Er wurde nur wenige hundert Meter weiter südlich auf einem Hügel in Richtung Klein Windhoek angelegt.

Ein Besuch des nationalen botanischen Gartens lohnt sich! Ein Flecken Wildnis mitten in der Hauptstadt, mit Wanderwegen und Sitzbänken, von denen man die Aussicht auf Windhoek genießen kann. In der zwölf Hektar großen Anlage befindet sich auch das Gebäude von Namibias nationalem botanischen Forschungsinstitut (National Botanical Research Institute – NBRI).

Zu Fuß erreicht man den botanischen Garten von der Christuskirche kommend, wenn man an der Alten Feste und der „Windhoek High School“ entlang und gleich links hügelan die Hügelstraße hochgeht, die auch auch als Orbanstraße bekannt ist. Man passiert rechterhand einige Gebäude und gelangt dann zu einem grünweißen Gebäude mit schmiedeeisernem Tor mit Pflanzenmotiven.

Der botanische Garten ist wochentags von 8h00 bis 17h00 geöffnet, der Eintritt ist frei. Ein Besuch ist auch jeden ersten Samstag im Monat von 8h00 bis 11h00 möglich. Mit festem Schuhwerk kann man die verschiedenen Wanderwege erkunden und die ausschließlich in Namibia heimischen Pflanzen bewundern. Der Köcherbaumwald und die verschiedenen Flaschenbäume bieten schöne Fotomotive.

Für ein „Wüstenhaus“ wurde eigens Wüstansand antransportiert. Dort wurden mit viel Mühe seltene und bedrohte einheimische Sukkulenten und Wüstenpflanzen angepflanzt. 

In einem Umfeld wie dem botanischen Garten sind viele Vogelarten und Insekten zuhause sowie verschiedene harmlose Eidechsen und die agilen Klippschliefer.

Im Gebäude des NBRI selbst gibt es ein literarisches Juwel – eine umfangreiche botanische Bibliothek.

Weitere Einzelheiten zum nationalen botanischen Garten und dem NBRI finden Sie bei Namibia Focus

Das angelegte Wüstenhaus des nationalen botanischen Forschungsinstituts in Windhoek. Foto: Brigitte Weidlich

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren