Forellenbarsch-Anglerverband geht das Wasser aus - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Forellenbarsch-Anglerverband geht das Wasser aus

Avatar of inke inke - 28. Mai 2019 - Sport

Geduldig steht ein Forellenbarschangler auf seinem Boot und wartet, dass ein Fisch anbeißt. Die Angler müssen sich gegen die Sonne schützen, da sie den ganzen Tag ohne Schatten auf dem Wasser sind.

Dirk Heinrich

Am Wochenende des 27. und 28. April 2019 haben elf Mitglieder des Forellenbarsch-Angler-Verbandes (Namibia Bass Angling Association, NBAA) an einem Sportangelwettbewerb auf dem Oanob-Damm teilgenommen, um sich für die Bass Nation Championship in den USA im Jahr 2020 zu qualifizieren. Mit in Betracht gezogen werden auch die Resultate der verschiedenen Wettbewerbe der vorausgegangenen Monate. Entscheidend für gute Resultate sind zielgenaues Werfen, Geduld, Kenntnis des Gebietes und des Verhaltens der Fische, die Auswahl der Angel und Kunstköder sowie ein Quäntchen Glück.

Der NBAA hat etwa 60 Mitglieder. Geangelt wird auf dem Oanob-Damm bei Rehoboth und auf dem Von-Bach-Damm bei Okahandja. Max Pieper, Präsident des Namibischen Süßwasser-Angelfischerverbandes (NFFA) zufolge wurden die Forellenbarsche im Friedenau-, Oanob- und Von-Bach-Damm kurz nach der Fertigstellung der Stauseen ausgesetzt. Dadurch sollen vor allem jene Fischarten im Zaum gehalten werden, die bei der Nahrungssuche den Grund aufwühlen und dadurch die Wasserqualität senken. 

Forellenbarsche (Micropterus salmoides) sind in Stauseen weltweit zu finden. Sie gehören zu den Sonnenbarschen und stammen ursprünglich aus den Südstaaten der USA. 

Weitere interessante Informationen zu Forellenbarschen finden Sie bei Namibia Focus

Ein Forellenbarsch (Micropterus salmoides) hat den Kunstköder genommen und kämpft gegen die Leine.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren