Das jährliche Nama-Festival bewahrt Traditionen - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Das jährliche Nama-Festival bewahrt Traditionen

Avatar of inke inke - 07. Juni 2019 - Kultur

Zwei Freuen sitzen im Inneren einer traditionellen Hütte aus Binsenmatten die sie auf dem Gelände des Nama Festival in Keetmanshoop errichtet hatten. Foto: Nama Festival 2019

Brigitte Weidlich

Die Füße der jungen Tänzer in ihren bunten Lederschuhen wirbeln im Takt der Musik. Die Reihe der Mädchen mit ihren bunten Kleidern im Patchwork-Stil und dazu passenden Kopftüchern bewegt sich sanft und dreht sich; die Jungs zeigen komplizierte Schritte, sie werden angefeuert von einem begeisterten Publikum.

Die Jugendlichen strahlen vor Stolz, als sie nach dem traditionellen ‚Nama-Stap‘-Tanz einen kräftigen Applaus erhalten. Der Anlass war ein besonderer, denn sie hatten das jährliche Nama-Festival in Keetmanshoop im Süden Namibias eröffnet, zu dem mehrere hochrangige Regierungsvertreter angereist waren. Das viertägige Festival vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 zog mehr als 1.000 hauptsächlich Nama-sprechende Menschen aus Namibia, Südafrika und Botswana an sowie Menschen anderer Bevölkerungsgruppen und Touristen.

„Die Idee hinter diesem Festival ist es, unsere Kultur, Traditionen, Lieder und unser Erbe zu feiern, indem wir uns zusammenfinden, Geschichten, Musik und Gedichte in unserer Sprache anhören“, sagt Dawid Eigub, der Vorsitzende des Organisationskomitees. „Es ist eine wichtige Plattform für uns, aber wir möchten sie mit allen Namibiern und internationalen Besuchern teilen“, fügt er hinzu.

Den ausführlichen Bericht zum Nama-Festival in Keetmanshoop finden Sie bei Namibia Focus.

Junge Mädchen und Männer in traditioneller Kleidung führen den traditionellen ‘Nama-stap’ Tanz auf dem jährlichen Nama Festival in Keetmanshoop im Mai 2019 vor. Fotos: Brigitte Weidlich

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren