Nächtliche Wanderung in der Namib-Wüste - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Nächtliche Wanderung in der Namib-Wüste

Avatar of inke inke - 11. Juni 2019 - Tourismus

Normalerweise ist der Palmatogecko, auch Namibgecko genannt, in den Dünen zu Hause, aber einige halten sich an sandigen Stellen in den Kiesebenen auf.

Dirk Heinrich

Der Lichtkegel der Taschenlampe durchbricht die Dunkelheit, sie erleuchtet einen kleinen Teil der Kiesebene südlich des Swakop-Trockenflusses. Im Norden blinken die Lichter von Swakopmund. Im Westen rauscht der Atlantik. Sterne sind in dieser Nacht nicht zu sehen, denn vom Meer her ist Nebel über die Wüste gezogen. Sean Braine entdeckt ein winziges Leuchten im Schein seiner Taschenlampe und geht mit seinen Gästen zielstrebig darauf zu.

Im Lichtkegel ist ein Carps Lärmgecko (Ptenopus carpi) zu sehen, der sich regungslos flach auf den steinigen Boden drückt. Kurz darauf entdeckt er eine etwa acht Zentimeter große Spinne im Schein der Taschenlampe. Obwohl die Kiesebenen der Namib-Wüste auf den ersten Blick verlassen wirken, haben sich unzählige Pflanzen, Flechten und Tiere den harten Bedingungen in der ältesten Wüste der Erde angepasst. Es ist erstaunlich, wie viele Lebewesen hier im Schutz der Dunkelheit unterwegs sind. Die Familie Braine bringt diese Geheimnisse dem interessierten Besucher auf einer zweistündigen Nachtwanderung näher.

Weitere Informationen zur Nachtwanderung finden Sie bei Namibia Focus

Sean Braine hat eine Tanzende weiße Dame entdeckt und erklärt das Verhalten der für den Menschen harmlosen Spinne.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren