Das Aquarium in Swakopmund - Namibias Brandungsfischarten ganz nah - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Das Aquarium in Swakopmund - Namibias Brandungsfischarten ganz nah

Avatar of inke inke - 26. Juli 2019 - Tourismus

André van Niekerk hat die Leitung des Aquariums beim Fischerei Institut in Swakopmund im Februar dieses Jahres (2019) übernommen. Hinter ihm sind einige Südafrikanische Galjoen und eine Westküsten-Streifenbrasse zu sehen.

Dirk Heinrich

Geruhsam ziehen einige Südafrikanische Galjoen am Besucher vorbei, gefolgt von großen Dunklen Adlerfischen und grimmig aussehenden Großen Gabelmakrelen. Ein gut ein Meter langer Tüpfelhai kommt dicht an die dicke Acrylscheibe heran und schwimmt lässig einigen anderen Fischen hinterher.

Das Hauptaquarium in Swakopmund ist zwölf Meter lang, acht Meter breit und 4,5 Meter tief, und es ist mit 320.000 Litern Wasser aus dem Atlantik gefüllt. Hier leben 13 Fischarten, die in der Brandungszone an der namibischen Küste vorkommen.

Seit Anfang Februar dieses Jahres (2019) ist André van Niekerk für das Aquarium des Ministeriums für Fischerei und Meeresressourcen in Swakopmund verantwortlich. Er erläutert, dass 25 Prozent des Wassers im Hauptaquarium täglich durch frisches Atlantikwasser ersetzt wird.

Ein Besuch im Aquarium von Swakopmund lohnt sich auf jeden Fall, denn hier sind Fische zu sehen, die an der namibischen Küste vorkommen.

Weitere Einzelheiten zum Aquarium in Swakopmund finden Sie bei Namibia Focus.

Suchen Sie eine Unterkunft für Ihren Aufenthalt in Swakopmund? Buchen Sie das moderne Hotel The Delight Swakopmund.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren