Namibias Wirtschaft auf den Punkt – Juli 2019 - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Namibias Wirtschaft auf den Punkt – Juli 2019

Avatar of inke inke - 31. Juli 2019 - Wirtschaft

Brigitte Weidlich

Das Winterwetter im Juli blieb größtenteils gemäßigt, nur in wenigen Gegenden gab es Frost. Die namibische Regierung erhielt Geld- und Sachspenden für die Dürrehilfe in Höhe von 104 Mio. N$ (ca. 6,5 Mio. Euro) von der Privatwirtschaft, öffentlichen Unternehmen und befreundeten Nationen wie Russland und China. Namibia strebt Investitionen in Höhe von 15 Mrd. N$ für Projekte an, wie auf einem Wirtschaftsgipfel am Monatsende bekanntgegeben wurde. Der namibische Energieversorgunger NamPower stellte einen neuen Fünfjahresplan vor, der erneuerbare Energiequellen in den Vordergrund stellt. Die Lufthansa-Tochter Eurowings hat im Juli angekündigt, ab dem 29. Oktober drei wöchentliche Flüge von Frankfurt nach Windhoek anzubieten.

Die Straßen im Etosha-Nationalpark werden durch eine private, mit Spenden finanzierte Initiative instandgesetzt. Ein Fischereiunternehmen in Walvis Bay baut eine neue Fischverarbeitungsanlage, während in Otjiwarongo ein neues, für 50 Mio.  N$ erbautes Einkaufszentrum eröffnet wurde. Private Investoren werden für 4,3 Mrd. N$ einen neuen Vorort in Windhoek bauen, der Ongos Valley genannt werden soll. Wirtschaftsdelegationen aus der Türkei und China besuchten Namibia, um mögliche Investitionsmöglichkeiten zu identifizieren. Die Inflationsrate in Namibia lag im Juni bei 3,9 Prozent (Mai: 4,0%), teilte Namibias Statistik-Amt im Juli mit. 

Ausführliche Informationen zur Wirtschaftsentwicklung in Namibia im Juli 2019 finden Sie bei Namibia Focus.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren