Kunstausstellung lässt afrikanische Geschichte(n) aufleben - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Kunstausstellung lässt afrikanische Geschichte(n) aufleben

Avatar of inke inke - 04. September 2019 - Kultur

Eine Skulptur von Florian Junge bei der Ausstellung „Echoes in the Dunes“. Foto: Fine Art Gallery, Swakopmund

Inke Stoldt

Die Fine Art Gallery in Swakopmund lädt ab 6. September zu einer beeindruckenden Ausstellung dreier zeitgenössischer Künstler ein, unter dem Titel Echoes in the Dunes. Bei den Ausstellungsstücken handelt es sich um Kohlezeichnungen von Christine Lamberth, Skulpturen von Floran Junge und Schmuckstücke von Chris Snyman, die auf 16 althergebrachten Erzählungen der Buschmänner beruhen. Sie stammen aus dem Buch Specimens of Bushmen Folklore, das der deutsche Anthropologe Dr. W.H.I. Bleek 1873 nach einer Afrikareise veröffentlichte. 

"Für uns sind diese Geschichten ein Flüstern im Wind, ein Echo, das über die Dünen der Kalahari klingt, wo diese ethnischen Gruppen ihr Leben verbracht haben", sagt Martina von Wenzel, Inhaberin der Fine Art Gallery in Swakopmund. "Wir hoffen, dass die Magie eines Geistes, der frei von europäischen Konventionen und Normen ist, das Verständnis des Betrachters für Afrikas Wunder weckt."

Die Ausstellung Echoes in the Dunes ist vom 6. September bis 6. Oktober 2019 in der Fine Art Gallery in Swakopmund zu sehen, Sam Nujoma Avenue 34. 

Einzelheiten zur Ausstellung finden Sie bei Namibia Focus.

Eine Kohlezeichnung von Christine Lamberth. Foto: Fine Art Gallery, Swakopmund
Neuer Kommentar

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren