Namibia erzielt Erfolge bei der Armutsbekämpfung - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Namibia erzielt Erfolge bei der Armutsbekämpfung

Avatar of inke inke - 25. Oktober 2019 - Wirtschaft

Vor der Einführung des Grundeinkommens wurde die Gemeinschaft auf verschiedenen Treffen darüber informiert. Foto: Claudia Haarmann

Brigitte Weidlich

Ein Reisender, der das Schild östlich von Windhoek mit dem Namen „Otjivero“ sieht, meint vermutlich, dass es zu einer der üblichen kleinen Siedlungen in Namibias ländlichen Gegenden führt. Vor ungefähr zehn Jahren zogen Otjivero und Omitara jedoch internationale Aufmerksamkeit auf sich, als ein einzigartiges Pilotprojekt startete.

Die beiden winzigen Niederlassungen sind bei der Diskussion um die Armutsbekämpfung durch ein universelles Grundeinkommen zu einem internationalen Begriff geworden. Dieses Konzept wurde in den 1920er Jahren in Großbritannien ausgetüftelt und später in den USA, Kanada, Brasilien und erst vor kurzem auch in Finnland (seit 2017) mit Anpassungen pilotiert.

In Namibia wurde das Pilotprojekt folgendermaßen umgesetzt. Die rund 1.200 Einwohner von Otjivero bekamen 2008 und 2009 für zwei Jahre ein monatliches Grundeinkommen (basic income grant = BIG). Genauer gesagt erhielten Einwohner bis zum Alter von 59 Jahren N$100 (ca. 6,50 Euro) pro Person monatlich, das galt auch für Kinder und Säuglinge. Ab dem 60. Lebensjahr wird Rentnern in Namibia sowieso die staatliche Sozialrente gewährt. Ziel war es, die Armut in Otjivero-Omitara zu verringern. eine universelle monatliche Auszahlung für alle Einwohner des Landes in Betracht zu ziehen. Nach Angaben der BIG-Initiatoren hätte dies die Regierung jährlich rund N$ 2 Mrd. (ca. 120 Mio. Euro) gekostet. Das war in den Jahren 2008/09.

Otjivero und die angrenzende Siedlung Omitara liegen rund 100 Kilometer östlich von Windhoek, in der Nähe befindet sich ein großer Damm.

Welche Auswirkungen das BIG-Projekt auf die Gemeinschaften in Otjivero und Omitara hatte, finden Sie bei Namibia Focus

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren