„Kaffee ist wie Sex im Gaumen.“ - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

„Kaffee ist wie Sex im Gaumen.“

Avatar of inke inke - 18. Dezember 2019 - Kultur, Tourismus

Mark Stanton (l.) und Frans Mamwaapo (M.) schauen gespannt zu. Welche der zwischen 890 und 1000 Geschmacksnuancen erschnuppert Matthias Henrichsens (r.) Nase? Foto: Kirsten Kraft

Kirsten Kraft

Wasser in die Kaffeemaschine, Tüte auf, Kaffee in den Filter, durchlaufen lassen. Das ist die einfache Variante des Kaffeekochens. Noch simpler, kochendes Wasser über Instant Kaffeepulver gießen. Ein wirklicher Kaffeeliebhaber rümpft da die Nase.

„Es geht schon lange nicht mehr nur um eine Tasse Kaffee “, sagt der Kaffeekenner Mark Stanton von der Swakopmunder Kaffeemanufaktur „Two Beards Coffee“. Zusammen mit seinem Vater röstet er Kaffee, beliefert inzwischen viele namibische Cafés und bietet Kaffeeverkostungen an. Höchste Qualität ist für Stanton selbstverständlich.

„Kaffee ist eine Wissenschaft für sich, vom Setzling über Kirsche zur Bohne bis in die Tasse“, behauptet er. „Nur die wenigsten wissen, wie viel Arbeit, Zeit und auch Platz ein Kaffeestrauch in Anspruch nimmt.“ 

Einzelheiten zu Kaffee und der Manufaktur in Swakopmund finden Sie bei Namibia Focus

Exquisit, exotisch und eine der begehrtesten Bohnen der Welt, der Jamaica Blue Mountain Kaffee der Jablum Manufaktur (l.). | Man braucht ihn nicht unbedingt zu trinken, den Kaffee; man kann ihn auch vernaschen. Bei „Two Beards Coffee“ gibt es die Bohne auch zum Knabbern in selbstgemachter zart-bitter Schokolade. Eine ganz besondere Leckerei. (Fotos: Kirsten Kraft)
Neuer Kommentar

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren