Padlangs – Upcycling im ländlichen Namibia - Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Padlangs – Upcycling im ländlichen Namibia

Avatar of koney koney - 10. Januar 2020 - Entdecken Sie Namibia

Ein gutes Beispiel für Upcycling: Eine Herero-Frau nutzt eine Gasflasche zum Kochen. (Alle Fotos: Mannfred Goldbeck)

Mannfred Goldbeck

Wenn ich durch Namibia reise, habe ich Zeit zum Nachdenken – über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Und ich versuche immer, wenigstens ein oder zweimal anzuhalten, wenn ich etwas Faszinierendes entdecke. Dann nutze ich die gute Gelegenheit, um mit Menschen zu plaudern, die mir ihre Geschichten erzählen. Padlangs enthält einige der Gedanken und Geschichten, die ich unterwegs gesammelt habe.

Kürzlich habe ich auf einer meiner Fahrten einen neuen Begriff kennengelernt: Upcycling. Während bei Recycling Rohstoffe wiederverwertet werden, geht es beim Upcycling um die kreative Veredelung von Abfall. Aus einem Abfallprodukt entsteht etwas anderes mit neuem Wert. Wir Namibier beweisen dabei großes Geschick.

Die Ziegen-Glocke mag ich besonders gern: Sie besteht aus einem umgedrehten alten Metallbecher, in dem innen eine Schraubenmutter baumelt. Der „Becher“ wird Ziegen als Glocke umgehängt, um Raubtiere zu vertreiben. Dem aufmerksamen Reisenden begegnen auch Überbleibsel aus der Vergangenheit, wie beispielsweise ein Soldatenhelm, den eine Ovahimba-Frau als Kochtopf benutzt.

Viele weitere Beispiele zum Upcycling finden Sie bei Namibia Focus.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren