"inke" / Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Gefiltert nach inke Filter zurücksetzen

Teilzeit Flugzeugingenieur, Vollzeit königliche Hoheit: Der neue Ondonga-König

20. August 2019, inke - Kultur

Vollzeitbeschäftigung: königliche Hoheit. Fillemon Shuumbwa Nangolo ist in Nord-Namibia kürzlich zum Ondonga-König gekrönt worden und hat damit neue berufliche Pflichten übernommen. Doch wenn seine Dienste als Luftfahrtprüfer der namibischen Luftwaffe benötigt werden, erfüllt er nach wie vor bestimmte Aufgaben.

Teilzeit Flugzeugingenieur, Vollzeit königliche Hoheit: Der neue Ondonga-König

Dürre im Etosha-Nationalpark bereitet Kopfzerbrechen

16. August 2019, inke - Umwelt

Die derzeitige Dürre sei schlimmer als die Trockenheit im Jahr 1981, die als 'Dürre des Jahrhunderts" bekannt ist, meint der Hauptnaturschutzbeamte des berühmten Etosha Nationalparks, Vize-Direktor Pierre du Preez. Das Problem sei aber nicht nur, dass der Nationalpark in der letzten Regensaison (2018/19) im Durchschnitt nur 30 Prozent seines normalen Regenfalls erhalten habe, sondern dass vor allem im westlichen Teil seit drei Jahren Dürre herrsche.

Dürre im Etosha-Nationalpark bereitet Kopfzerbrechen

„Hit the Beat“ mit der Waldorfschule Windhoek

13. August 2019, inke - Gondwana Collection, Kultur

Die Waldorfschule Windhoek lädt Musik- und Tanzliebhaber zu ihren Vorführungen am 14., 15. und 16. August 2019 ein: Hit the Beat – In Rhythm we meet. An diesem außergewöhnlichen Projekt für darstellende Kunst sind 55 Schüler der Waldorfschule Windhoek sowie Musiker, Künstler und Lehrer aus Namibia und Deutschland beteiligt.

„Hit the Beat“ mit der Waldorfschule Windhoek

Ode an den Ûiba-Ôas Kristallmarkt

13. August 2019, inke - Tourismus

Namibia ist ein Paradies für Geologen. Es gibt eine Vielzahl an Mineralien, darunter viele Arten farbiger Edelsteine. Viele kleine Bergleute schürfen nach den kostbaren Steinen und versuchen, damit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie verkaufen ihre Funde auf dem Ûiba-Ôas Edelsteinmarkt mitten in der Wüste; hundert Kilometer östlich von Swakopmund, an der Abzweigung von der B2 zur Spitzkoppe.

Ode an den Ûiba-Ôas Kristallmarkt

Namibias Wirtschaft auf den Punkt – Juli 2019

31. Juli 2019, inke - Wirtschaft

Die namibische Regierung erhielt Geld- und Sachspenden für die Dürrehilfe in Höhe von 104 Mio. N$ (ca. 6,5 Mio. Euro) von der Privatwirtschaft, öffentlichen Unternehmen und befreundeten Nationen wie Russland und China. Namibia strebt Investitionen in Höhe von 15 Mrd. N$ für Projekte an, wie auf einem Wirtschaftsgipfel am Monatsende bekanntgegeben wurde. Die Inflationsrate in Namibia lag im Juni bei 3,9 Prozent (Mai: 4,0%), teilte Namibias Statistik-Amt im Juli mit. 

Namibias Wirtschaft auf den Punkt – Juli 2019

Namibias Politik auf den Punkt - Juli 2019

31. Juli 2019, inke - Politik

Der simbabwische Präsident Emmerson Mnangagwa hat im Juli Namibia einen Staatsbesuch abgestattet; auch der Präsident des deutschen Bundesrates besuchte Namibia. Die präsidiale Kommission für Landansprüche und -rückgabe der Vorfahren hat in den meisten Regionen in diesem Monat öffentliche Anhörungen veranstaltet. Präsident Hage Geingob hielt in verschiedenen Regionen Rathaussitzungen ab. Ferner stattete er verschiedenen Farmern Besuche ab, um sich über das Ausmaß der Dürre zu informieren. 

Namibias Politik auf den Punkt - Juli 2019

Etosha King Nehale Lodge ist auf Kurs!

29. Juli 2019, inke - Gondwana Collection

Der Bau von Etosha King Nehale in der Andoni-Ebene direkt vor dem nördlichsten Tor (King Nehale) von Etosha geht zügig voran. Die Lodge soll am 1. Mai 2020 ihre Tore öffnen. Nach einem Tag voller aufregender Tierbeobachtungen im Etosha Nationalpark lädt sie zu einem willkommenen Zwischenaufenthalt auf dem Weg in die nördlichen Landesteile ein. Die Gondwana Lodges in den Regionen Kavango, Sambesi und Kunene sind von der neuen Lodge aus leicht zu erreichen.

Etosha King Nehale Lodge ist auf Kurs!

Das Aquarium in Swakopmund - Namibias Brandungsfischarten ganz nah

26. Juli 2019, inke - Tourismus

Geruhsam ziehen einige Südafrikanische Galjoen am Besucher vorbei, gefolgt von großen Dunklen Adlerfischen und grimmig aussehenden Großen Gabelmakrelen. Ein gut ein Meter langer Tüpfelhai kommt dicht an die dicke Acrylscheibe heran und schwimmt lässig einigen anderen Fischen hinterher. Ein Besuch im Aquarium von Swakopmund lohnt sich auf jeden Fall, denn hier sind Fische zu sehen, die an der namibischen Küste vorkommen.

Das Aquarium in Swakopmund - Namibias Brandungsfischarten ganz nah

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren