Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Gefiltert nach Kategorie Entdecken Sie Namibia Filter zurücksetzen

Leuchtturm - Denkmal für den Traum vom Hafen

16. Februar 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Man mag es kaum glauben. Der Swakopmunder Leuchtturm lässt sich aus der ‚Skyline‘ des Küstenortes nicht wegdenken, gehört zum Stolz der Bewohner, ist fester Bestandteil des alten und neuen Stadtwappens. Und doch wird er von den Quellen zur Geschichte des Ortes stiefmütterlich behandelt – sprich: nur spärlich erwähnt. Liegt es vielleicht daran, dass er Teil eines gescheiterten Projektes war

Leuchtturm - Denkmal für den Traum vom Hafen

Das Heilwasser von Ai-Ais: Die Anfangszeit

09. Februar 2018, inke - Tourismus, Entdecken Sie Namibia

Zwischen den schroffen Bergen am südlichen Ende des Fischfluss Canyons befinden sich mineralienreiche heiße Quellen, die über Jahrhunderte hinweg Menschen angelockt haben. Die Nama kannten diesen Platz schon in frühester Zeit und suchten das heilende Wasser bei Krankheit auf. /Ai-/Ais bedeutet ‘sehr heiß’ auf Nama. Durch das tiefe Bruchsystem des Canyons steigt Grundwasser von der Erdkruste auf und tritt mit etwa 60˚C an die Oberfläche.

Das Heilwasser von Ai-Ais: Die Anfangszeit

Wussten Sie, dass Pinguine manchmal nicht ins Wasser sollten?

02. Februar 2018, inke - Umwelt, Entdecken Sie Namibia

An der Küste kann man gelegentlich einen Pinguin auf dem Strand sitzen sehen. Meist meint der Finder dann, der Vogel sei krank und hält es für das Beste, ihn wieder ins Wasser zu setzen. Doch wenn der kleine Frackträger zerrupft und armselig aussieht, ist er nicht krank sondern mausert sich. Bisweilen werden die flugunfähigen Findlinge in Swakopmund oder Walvis Bay abgegeben und landen schließlich bei Dr. Sandra Dantu. In Lüderitz ist das Rehabilitationszentrum des Fischereiministeriums die Anlaufstelle. 

Wussten Sie, dass Pinguine manchmal nicht ins Wasser sollten?

Denkmal in Aus gibt Rätsel auf

26. Januar 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Das Dorf Aus liegt 125 km östlich von Lüderitz am Rande des Huib-Plateaus in der Namibwüste. Wer sich die Zeit nimmt, sich den kleinen Ort mit seinen 1.200 Seelen (2011) etwas genauer anzusehen, wird neben dem alten Bahnhof aus der deutschen Kolonialzeit am Rande des Riviers einen gut zwei Meter hohen Gedenkstein entdecken, dem jedoch eine Gedenktafel fehlt... Wem zu Ehren wurde dieses Denkmal errichtet?

Denkmal in Aus gibt Rätsel auf

Buschschweine: Selten gesehen, wenig bekannt

25. Januar 2018, inke - Umwelt, Entdecken Sie Namibia

Der bekannte Ornithologe und Safarileiter, Steve Braine, war viele Jahre beim Naturschutz und in der heutigen Sambesi Region stationiert. Er sagte, dass er in Namibia niemals ein Buschschwein gesehen habe. Dem Ministerium für Umwelt und Tourismus liegen keine Zahlen über Buschschweine vor, die Tiere wurden bei keiner Wildzählung der vergangenen Jahre erfasst.

Buschschweine: Selten gesehen, wenig bekannt

Auf den Spuren von Ernst Gries auf den Königstein

22. Januar 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

„Ich bin kein Brandberg-Experte, sondern ein Gries-Experte“, stellte der Historiker und Geograf Dr. Helge Kleifeld trocken fest, nachdem er zusammen mit der Archäologin Martina Trognitz und dem Piloten Lukas Gehring am 2. Januar dieses Jahres den Königstein bezwungen hatte. Der Anlass war das 100-jährige Jubiläum der Erstbesteigung durch einen Europäer. Am 2. Januar 1918 hatte Prof. Ernst August Gries zusammen mit Reinhard Maack und Georg Schulze den höchsten Gipfel im Lande, den Königstein im Brandberg-Massiv, erreicht.

Auf den Spuren von Ernst Gries auf den Königstein

Süße Versuchung zum Schulanfang

19. Januar 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Was für eine Aufregung! Der erste Schultag steht vor der Tür! Anders als in Europa fällt der Beginn des Schuljahres in Namibia in den Januar. Und ja, hier im südwestlichen Afrika sieht man tatsächlich am ersten Schultag stolze ABC-Schützen mit ihren Zuckertüten auf dem Weg in die Schule. Dieser deutsche Brauch ist an einigen Schulen Namibias erhalten geblieben.  

Süße Versuchung zum Schulanfang

Nashornjagd führt zur Gründung von Henties Bay

05. Januar 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Wer hätte gedacht, dass eine Nashornjagd im Jahr 1929 zur Gründung eines der beliebtesten Ferienorte Namibias führen könnte? In der Zeitschrift ‚Die Brandwag‘ vom 29. April 1977 erzählte Major Hentie van der Merwe zum ersten Mal, wie er „ein paar Meilen südlich einer Flussmündung ein tiefes Sandtal“ entdeckte. Er fand dort frisches Trinkwasser und Wild im Überfluss. Nach diesem Major wurde Henties Bay benannt. 

Nashornjagd führt zur Gründung von Henties Bay

Gondwana unterstützt internationale Vogelzählung in Namibia

29. Dezember 2017, inke - Entdecken Sie Namibia, Umwelt

Zwei Mal im Jahr werden weltweit in Feuchtgebieten Wasservögel gezählt, auch hier in Namibia an den verschiedensten Stellen an der Küste und im Inland. Alle Ergebnisse der Zählungen landen bei Holger Kolberg, einem Naturschutzbeamten der Forschungsabteilung des Ministeriums für Umwelt und Tourismus und Namibias Koordinator des IWS (International Waterbird Census). Sitz der in über 100 Ländern tätigen Organisation ist in den Niederlanden.

Gondwana unterstützt internationale Vogelzählung in Namibia

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren