Kategorie "Entdecken Sie Namibia" / Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Gefiltert nach Kategorie Entdecken Sie Namibia Filter zurücksetzen

Landrover der Sechziger mit faszinierender Geschichte

08. März 2019, inke - Entdecken Sie Namibia

Ein Schmuckstück: Seit Ende 2018 ist der Landrover der Serie 109” IIA fast wie neu. Foto: Brigitte Weidlich

Brigitte Weidlich

Ein vernachlässigter Landrover der berühmten 109” IIA Serie aus den sechziger Jahren, der dem Sohn eines deutschen aristokratischen Nazi-Gegners gehörte, ist nach langen Jahren auf einer Farm in der Kalahari-Wüste wieder entdeckt und restauriert worden. Der Landrover erregte 2007 die Aufmerksamkeit eines Oldtimer-Liebhabers, als der blaublütige Eigentümer verstarb und der Nachlass abgewickelt wurde. Es dauerte bis 2018, das Autowrack zu restaurieren.

Nachdem Fürst Friedrich Wilhelm zu Solms-Baruth Anfang 2006 gestorben war, verkauften seine beiden Söhne dessen Farm Dabib im Süden Namibias. Ein Teil der Farm wurde für den Tourismus entwickelt und ist heute der Gondwana Kalahari Park mit der Kalahari Anib Lodge. Während der Nachlass-Abwicklung besuchten Vertreter der Anwaltskanzlei die Farm. Dabei entdeckte einer der Anwälte, Claus Hinrichsen, den alten, hellblauen Landrover mit Ladefläche, der in Vergessenheit geraten war. Nachdem die Farm einige Zeit später verkauft war, verhandelte Hinrichsen mit dem neuen Besitzer, ebenfalls ein Farmer, über den Verkauf des Autowracks. Der Farmer war einverstanden.

„Der Wagen war in einem schlechten Zustand, sogar das Chassis war gebrochen“, erinnert sich Hinrichsen. „Es war auch schwierig, die Originalpapiere von diesem Landrover aufzuspüren, was nur teilweise gelang. Das Baujahr ist immer noch nicht ganz geklärt,“ sagt der passionierte Landrover-Liebhaber, der den Oldtimer liebevoll restaurieren ließ.

Die ganze Geschichte des Landrovers und die technischen Daten finden Sie bei Namibia Focus

Der Landrover hatte 50 Jahre auf dem Buckel und war stark vernachlässigt, als er auf der Farm Dabib entdeckt wurde. Foto: Mannfred Goldbeck

Die verrückten Ideen eines experimentierfreudigen Universalgenies

08. Januar 2019, inke - Entdecken Sie Namibia

Sir Francis Galton! Muss man sich diesen Namen merken? Sollte man, zumindest jeder Namibier und Namibia-Fan, Reiseveranstalter, Reiseleiter und Verleger von namibischen Reiseführern; denn Galton erforschte und kartierte das Damaraland und Ovamboland. Zudem ist das Galton-Tor im Etosha-Nationalpark nach ihm benannt und er veröffentlichte 1855 „The Art of Travel“, den wohl ersten Ratgeber für Reisende.

Die verrückten Ideen eines experimentierfreudigen Universalgenies

Mysteriöse Metallkugel vom Himmel gefallen

14. Dezember 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

2011. Es war vier Tage vor Weihnachten und Saure-Gurkenzeit für Zeitungen in Namibia. Die Verlagshäuser hatten es schwer, etwas Berichtenswertes zu finden, als eine plötzliche Einladung der nationalen Polizei-Leitstelle in Windhoek mit einem Schlag alles änderte. Sie kündigte eine Pressekonferenz über ein „unbekanntes Objekt“ an, das im Norden Namibias gelandet war.

Mysteriöse Metallkugel vom Himmel gefallen

Der Windhoek Club, der vermutlich älteste Club im Lande

23. November 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Nur wenige Vereine in Namibia können auf ein 100-jähriges Bestehen zurückblicken. Einer von ihnen ist der Windhoek Club, der seine Hundertjahrfeier am 6. Oktober 2018 auf der Maerua Dachterrasse veranstaltete. Zum Jubiläumsdinner mit großartiger Aussicht auf Windhoek kamen zahlreiche Geschäftsmitglieder und Gäste aus der namibischen Wirtschaft.

Der Windhoek Club, der vermutlich älteste Club im Lande

Vor 150 Jahren begann ein Treck ins Ungewisse

16. November 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Die Basters, eine Volksgruppe, die aus der Verbindung zwischen Khoisan-Frauen und Treckburen entstand, überquerten am 16. November 1868 aus der Kapkolonie kommend den Oranje. Sie suchten Weide und Wasser für ihr Vieh, Schutz vor räuberischen Überfällen durch andere Volksgruppen und ein neues Zuhause. Zwei Jahre später trafen die ersten Familien in Rehoboth ein. 

Vor 150 Jahren begann ein Treck ins Ungewisse

Die erste afrikaanse Schule des Landes war in Kub

26. Oktober 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Zur Zeit der vorigen Jahrhundertwende lebten in und um Kub im damaligen Deutsch-Südwestafrika einige afrikaanssprachige Familien. Kub liegt am Fischfluss, 25 Kilometer westlich von Kalkrand. Da die afrikaansen Familien ihre Kinder nicht auf die deutsche Schule in Gibeon schicken wollten, traten Frans de Villiers Smeer aus Mariental und Hendrik Smit von Swartmodder mit der Nederlandsch-Zuid-Afrikaansche-Vereniging in Verbindung, die ihnen den 30-jährigen Niederländer Albertus Kooij vermittelte.

Die erste afrikaanse Schule des Landes war in Kub

„The Art of Travel“: Kunst oder Überlebenskampf?

24. Oktober 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Die Sonne brennt, die Luft vibriert. Vor den Augen nichts als flimmerndes Gestein. Damaraland, eine endlos herbe Landschaft, gewaltig, ungezähmt. Die Reifen des Allrad holpern die ausgefahrene Fahrspur entlang. Trotz Klimaanlage im Wagen meldet sich der Durst. Ein Griff in die "Coolbox"... doch sie ist leer. Die Grundvoraussetzung einer jeden Safari ist, gut gewappnet zu sein. Nützliche Verhaltenstipps  beschreibt der Brite Francis Galton in seinem Buch "the Art of Travel" (die Kunst des Reisens). Das Buch ist 1855 gedruckt worden.

„The Art of Travel“: Kunst oder Überlebenskampf?

Eine „Klassenfahrt“ der anderen Art

22. Oktober 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Eines Tages ergab es sich, dass unser Pfarrer, Reimar Zeller, die evangelische deutsche Jugend von Swakopmund um sich scharte und uns einen umwerfenden Vorschlag machte. Es gab damals in der ehemaligen portugiesischen Kolonie Angola im Hochland von Chicuma eine kleine deutsche Gemeinde mit Schule und Internat, deren pastorale Betreuung unserem Pfarrer Zeller aufgetragen war. Er schlug uns vor, ihn dorthin zu begleiten. 

Eine „Klassenfahrt“ der anderen Art

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren