Kategorie "Entdecken Sie Namibia" / Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Gefiltert nach Kategorie Entdecken Sie Namibia Filter zurücksetzen

Heute vor 50 Jahren: die ersten Reifenspuren im Fischfluss Canyon

09. Juli 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Manche Menschen haben große Träume, und einige wollen sie entgegen jeder Vernunft unbedingt verwirklichen. Genau das war bei einigen Freunden der Fall, die sich in den Kopf gesetzt hatten, in den Tiefen des Fischfluss Canyons die ersten Reifenspuren zu hinterlassen. Sechs Mitglieder des Kapstädter Vespa-Clubs stellten sich dieser Herausforderung und erlebten das Abenteuer ihres Lebens!

Heute vor 50 Jahren: die ersten Reifenspuren im Fischfluss Canyon

Hochgefühl beim Wandern in den Tiefen des Fischfluss Canyons

25. Juni 2018, inke - Gondwana Collection, Entdecken Sie Namibia

„Wenn Sie nach einem kalkulierbaren Abenteuer suchen – das hier ist perfekt. Nicht so anstrengend wie die ‚richtige‘ Wanderung, aber trotzdem ein wunderschönes Erlebnis.“ Das ist die positive Rückmeldung einer Teilnehmerin des Canyon Klipspringer Trails von Gondwana Collection. Den Fischfluss Canyon hautnah erkunden, in kaum berührter Natur nur mit einem Tagesrucksack auf dem Rücken wandern, am Lagerfeuer träumen... Seit April haben 140 Wanderlustige den Canyon Klipspringer Trail im nördlichen Wildnisgebiet des zweitgrößten Canyons der Welt in Angriff genommen.

Hochgefühl beim Wandern in den Tiefen des Fischfluss Canyons

Namibier fliegt Hubschrauber auf dem Mars

04. Juni 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Der bekannte Dr. Jakob van Zyl, Direktor für Sonnensystemforschung am Jet Propulsion Laboratory der NASA  in den USA, hat seinem Geburtsland Namibia Ende Mai einen Besuch abgestattet. Vergangene Woche erzählte er Schülern aus mehr als 40 Schulen von seiner Arbeit und dass er im Jahr 2020 einen Hubschrauber auf dem Mars fliegen lassen wolle. Außerdem hielt der 1957 in Outjo geborene Wissenschaftler einen öffentlichen Vortrag an der Namibia University of Science and Technology NUST. 

Namibier fliegt Hubschrauber auf dem Mars

Fotografieren in Namibia

27. Mai 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Fließende Formen und Farben, Kontraste und Gegensätze, klare Linien, verschwommene Horizonte, flirrende, undurchsichtige Flächen entstehen in Namibia immer wieder neu durch Licht und den Einfluss von großen Temperaturunterschieden. Das Land bietet in schönstem Licht alle erdenklichen Wüstenmotive, die sich häufig leicht ablichten lassen. Das heißt, fotografisch interessierte Anfänger oder sogar Reisende, die nur mit einfachster Kamera oder Handy ausgerüstet sind, können Bilder machen, die über die reine Reisedokumentation hinausgehen und zu den Highlights des heimischen Fotoalbums werden.

Fotografieren in Namibia

Ein Junge aus Opuwo greift nach den Sternen

08. Mai 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Wussten Sie, dass ein in Namibia geborener Raumfahrtingenieur und Wissenschaftler eine Marsmission leitet? Dr. Japie van Zyl hat bei der NASA den Posten des Direktors für die Erfoschung des Sonnensystems inne. Am 5. Mai startete seine InSight Mission zum Mars, bei der ein stationärer Landeroboter auf der Oberfläche abgesetzt wird, um die frühgeologische Entwicklung des Mars zu erforschen. Sie fragen sich, wie es ein Junge aus Opuwo zu den Sternen geschafft hat? Manni Goldbeck hat mit Dr. Japie van Zyl gesprochen, als er 2012 zu einem Besuch in Namibia weilte. 

Ein Junge aus Opuwo greift nach den Sternen

"Danke, Namibia, für die beste Zeit meines Lebens"

26. April 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Ende April geht für die Allgemeine Zeitung eine Ära zuende: Chefredakteur Stefan Fischer (47) verlässt Namibia nach sechzehneinhalb Jahren und zieht mit seiner Familie nach Pöchlarn in Niederösterreich. Mannfred Goldbeck sprach mit ihm über die Gründe für den Entschluss und seine Zeit in Namibia (notiert von Sven-Eric Stender).

"Danke, Namibia, für die beste Zeit meines Lebens"

Überfall auf Witbooi-Siedlung Hornkranz

12. April 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Morgens früh kurz nach fünf Uhr im Khomas Hochland: Die meisten der etwa 2.000 Dorfbewohner von Hornkranz schlafen noch, die Verteidigungsschanzen sind unbesetzt. Unter lauten Hurrarufen stürmen Soldaten der kaiserlichen Schutztruppe die Umfriedungsmauer. Sie schießen auf alles, was sich bewegt. Die Bilanz nach knapp dreißig Minuten Kampf: Fast neunzig Tote, die meisten Frauen und Kinder. Sie gehörten zu den Untertanen von Hendrik Witbooi, dem bekanntesten Nama-Stammesführer im ehemaligen Südwestafrika. 

Überfall auf Witbooi-Siedlung Hornkranz

Bootstouren in der Bucht von Walvis Bay

06. April 2018, inke - Tourismus, Entdecken Sie Namibia

Das schwarzglänzende Wesen schießt am Heck des Katamarans an Bord und watschelt seelenruhig an Touristen vorbei nach vorn zum Bug. Carol-Ann Möller hatte ihre Gäste bereits zuvor gewarnt, dass Südafrikanische Seebären an Bord kommen werden. Namibias wichtigster und größter Hafen, Walvis Bay, wird von einer etwa 16 Kilometer langen und zwischen 2,5 km und 700 Meter breiten Landzunge geschützt. In dieser Bucht und in der Lagune sind zahlreiche Meerestiere und Seevögel zu finden. 

Bootstouren in der Bucht von Walvis Bay

Wie der Leopard zu seinen Flecken kam

23. Februar 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Eine der bekanntesten Fabeln vom Anfang der Zeit ist ‚Wie der Leopard zu seinen Flecken kam‘ aus der Sammlung der ‚Nur so Geschichten‘ (Just So Stories) von Rudyard Kipling. In dieser Fabel erläutert der Autor die Vorzüge der Tarnung: Der Leopard, der zu jener Zeit ein sandgelb-bräunliches Fell trug, perfekt angepasst an die Savanne, habe mit seinem Jagdgesell, dem Äthiopier, im dunklen Urwald jagen müssen - und da sei er natürlich aufgefallen wie eine Sonnenblume vor einem geteerten Zaun. Der Äthiopier habe ihm daher Rosetten aus fünf Punkten auf sein Fell gemalt, die der Leopard heute noch trägt.

Wie der Leopard zu seinen Flecken kam

Leuchtturm - Denkmal für den Traum vom Hafen

16. Februar 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Man mag es kaum glauben. Der Swakopmunder Leuchtturm lässt sich aus der ‚Skyline‘ des Küstenortes nicht wegdenken, gehört zum Stolz der Bewohner, ist fester Bestandteil des alten und neuen Stadtwappens. Und doch wird er von den Quellen zur Geschichte des Ortes stiefmütterlich behandelt – sprich: nur spärlich erwähnt. Liegt es vielleicht daran, dass er Teil eines gescheiterten Projektes war

Leuchtturm - Denkmal für den Traum vom Hafen

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren