Kategorie "Tourismus" / Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Gefiltert nach Kategorie Tourismus Filter zurücksetzen

Gondwana und das King Nehale Hegegebiet tun sich zusammen

04. Juli 2018, inke - Gondwana Collection, Tourismus

Mit der Unterzeichnung eines Joint Venture Abkommens zwischen Gondwana Collection Namibia und dem King Nehale Hegegebiet hat sich am 28. Juni 2018 ein spannendes Projekt angekündigt. Das Abkommen ermöglicht Gondwana die Entwicklung und den Bau einer neuen Lodge innerhalb des Hegegebietes etwa 5 km nördlich des King Nehale Gates zum Etosha Nationalpark. Die geplante Lodge mit 40 Zimmern soll das reiche kulturelle Erbe der Region würdigen. Ferner wird sie dem Hegegebiet ein zusätzliches Einkommen verschaffen. 

Gondwana und das King Nehale Hegegebiet tun sich zusammen

Wo einst der Schmied hämmerte und schwitzte, speisen heute Touristen

27. Juni 2018, inke - Tourismus

Schloss Duwisib im ariden Süden Namibias ist seit seiner feierlichen Einweihung 1909 etwas Besonderes in der Farmergemeinschaft und im ganzen Land. Hauptmann Hansheinrich von Wolf und seine amerikanische Gattin Jayta bauten sich in der kargen Landschaft eine „Ritterburg“. Heute lassen es sich dort nicht nur Übernachtungsgäste im Restaurant schmecken, sondern auch Gruppen, die Schloss Duwisib besuchen. Wo einst der Schmied und seine Gehilfen hämmerten und schwitzten, können Besucher eine Mahlzeit genießen. 

Wo einst der Schmied hämmerte und schwitzte, speisen heute Touristen

Namibia im April - Wenn das Land zur grünen „Oase“ wird

18. Juni 2018, inke - Tourismus

Namibia ist ein Land von unglaublicher Vielfalt. Ein Land, in dem die Natur ihren Farbpinsel besonders sorgfältig geschwungen hat. Beige, gelb, braun, orange und rot sind die vorherrschenden Farben. Aber es gibt noch eine Farbe, welche sich zu gewissen Zeiten im Jahr in die Landschaft einbringt und damit Namibia während dieser Zeit in einen ganz besonderen Ort verwandelt. Weniger bekannt bei Erstreisenden ist, dass Namibia auch grün sein kann. Sehr grün. Wunderschön grün.

Namibia im April - Wenn das Land zur grünen „Oase“ wird

Unterwegs auf der Canyon-Diamanten Route

15. Juni 2018, inke - Tourismus, Gondwana Collection

Fernblick bis zum weiten Horizont, wilde Pferde, glitzernde Steine und verlassene kleine Orte aus der Diamantenzeit verkörpern den abgelegenen Südwesten von Namibia... Dieser Teil des Landes ist geheimnisumwittert und von Geschichten umrankt. Einst gab es Plätze, wo Diamanten im Mondlicht funkelten. Man brauchte sie nur aufzulesen. Und Champagner kostete damals weniger als Wasser. Doch das war einmal und nichts läuft Ihnen davon, wenn sie zuerst dem Fischfluss-Canyon den gebührenden Respekt erweisen.

Unterwegs auf der Canyon-Diamanten Route

Kalahari Anib Lodge kommt in die „Hall of Fame“

06. Juni 2018, inke - Gondwana Collection, Tourismus

Die Kalahari Anib Lodge ist in die Tripadvisor-„Hall of Fame“ (Ruhmeshalle) aufgenommen worden. Diese Ehre wird nur jenen Unterkünften zuteil, die fünf Jahre hintereinander ein Certificate of Excellence, eine Urkunde für hervorragenden Kundendienst, bekommen. Voraussetzung für den Erhalt der Urkunde ist, dass genügend Gäste innerhalb von 12 Monaten eine sehr gute Beurteilung bei TripAdvisor abgeben. 

Kalahari Anib Lodge kommt in die „Hall of Fame“

Namibia, kontrastreiches Reiseland mit viel Potenzial

29. Mai 2018, inke - Tourismus

Es sind einige Jahrzehnte vergangen, seit Namibia auf der Weltbühne erschien. Nicht nur die die Nachricht von der natürlichen Schönheit Namibias verbreitete sich schnell, sondern auch die Tatsache, dass sich das Land durch eine gute Infrastruktur, stabile Demokratie und Pressefreiheit auszeichnet. Dieses Umfeld begünstigte die Entwicklung des namibischen Tourismus zu dem gereiften (wenn auch weiter ausbaufähigen) Industriezweig, der er heute ist.

Namibia, kontrastreiches Reiseland mit viel Potenzial

Ruacana-Fälle bieten derzeit ein grandioses Naturschauspiel

01. Mai 2018, inke - Umwelt, Tourismus

In einer Sekunde rauscht derzeit so viel Wasser die Ruacana-Wasserfälle hinunter wie 40 Windhoeker Haushalte in einem Monat verbrauchen. Die größte Durchflussmenge in diesem Jahr erreichte der Kunene bei Ruacana am 13. April, als 1654 Kubikmeter pro Sekunde zwischen 107 und 120 Meter tief die Fälle hinabstürzten. Schwere Regenfälle im südwestlichen Angola hatten den Fluss anschwellen lassen und die Wassermassen machten sich auf den langen Weg nach Süden zur namibischen Grenze, von wo aus der Kunene 352 Kilometer Richtung Westen und schließlich in den Atlantischen Ozean fließt. 

Ruacana-Fälle bieten derzeit ein grandioses Naturschauspiel

Bootstouren in der Bucht von Walvis Bay

06. April 2018, inke - Tourismus, Entdecken Sie Namibia

Das schwarzglänzende Wesen schießt am Heck des Katamarans an Bord und watschelt seelenruhig an Touristen vorbei nach vorn zum Bug. Carol-Ann Möller hatte ihre Gäste bereits zuvor gewarnt, dass Südafrikanische Seebären an Bord kommen werden. Namibias wichtigster und größter Hafen, Walvis Bay, wird von einer etwa 16 Kilometer langen und zwischen 2,5 km und 700 Meter breiten Landzunge geschützt. In dieser Bucht und in der Lagune sind zahlreiche Meerestiere und Seevögel zu finden. 

Bootstouren in der Bucht von Walvis Bay

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren