Kategorie "Umwelt" / Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Gefiltert nach Kategorie Umwelt Filter zurücksetzen

Dürre im Etosha-Nationalpark bereitet Kopfzerbrechen

16. August 2019, inke - Umwelt

Die derzeitige Dürre sei schlimmer als die Trockenheit im Jahr 1981, die als 'Dürre des Jahrhunderts" bekannt ist, meint der Hauptnaturschutzbeamte des berühmten Etosha Nationalparks, Vize-Direktor Pierre du Preez. Das Problem sei aber nicht nur, dass der Nationalpark in der letzten Regensaison (2018/19) im Durchschnitt nur 30 Prozent seines normalen Regenfalls erhalten habe, sondern dass vor allem im westlichen Teil seit drei Jahren Dürre herrsche.

Dürre im Etosha-Nationalpark bereitet Kopfzerbrechen

Die Vogelgrippe auf der Insel Halifax ist unter Kontrolle

09. Juli 2019, inke - Umwelt

Die Vogelgrippe H5N8, die seit Anfang des Jahres zahlreiche Opfer unter den Afrikanischen Pinguinen auf der Halifax-Insel bei Lüderitzbucht gefordert hat, scheint unter Kontrolle zu sein. Laut der Pinguin-Expertin Dr. Jessica Kemper wurden seit Anfang Mai keine verendeten Pinguine mehr auf Halifax und den anderen Inseln vor Namibias Küste gefunden. 

Die Vogelgrippe auf der Insel Halifax ist unter Kontrolle

Buch zum Schutz der Scharlach-Spinte

26. Juni 2019, inke - Gondwana Collection, Umwelt

Namibias Sambesi-Region ist bekannt für ihre üppige Vegetation, Wildreichtum, die Vielfalt der Vogelwelt und den Wasserreichtum aufgrund des mächtigen Sambesi-Flusses, des Kwando und der sich schlängelnden Wasserkanäle des Chobe-Flusses. Ein ganz besonderes Ereignis gibt es jedoch jedes Jahr, wenn Tausende von gefiederten Migranten den Himmel rot färben und sich von August bis Dezember an einer bestimmten Uferstelle niederlassen, um dort zu brüten.

Buch zum Schutz der Scharlach-Spinte

Den Madenhackern auf der Spur

25. Juni 2019, inke - Umwelt

Wer den Nordwesten und den Nordosten des Landes besucht hat, kennt die braungrauen Vögel mit den roten oder gelbroten Schnäbeln, die auf Rindern oder Wildtieren sitzen. Wenn man sie fotografieren möchte, verstecken sie sich oft auf der Rückseite des Tieres. Diese Vögel sind Rotschnabel- und Gelbschnabel-Madenhacker, die sich hauptsächlich von Zecken und nicht - wie man wegen des Namens annehmen könnte - von Maden ernähren.

Den Madenhackern auf der Spur

Namibias einmalige Flechtenfelder

19. Juni 2019, inke - Umwelt

Die größten Flechtenfelder außerhalb der arktischen und subarktischen Regionen sind in der Namib-Wüste in Namibia zu finden. Auf fast jedem Steinchen befindet sich eine andere Flechte. Wer mit dem Fahrzeug von der Straße abweicht und über die leblos wirkenden Flächen der Namib fährt, zerstört unbewusst unzählige Flechten und hinterlässt damit eine hässliche Narbe in der Natur. 

Namibias einmalige Flechtenfelder

Des einen Tod ist des anderen Brot – Beobachtungen an einer Wasserstelle

04. Juni 2019, inke - Umwelt

Kurz nachdem Naturschutzbeamte einen Giraffenbullen geborgen haben, der in einer künstlichen Wasserstelle im Etosha-Nationalpark ertrunken war, erscheint der erste Schabrackenschakal. Da dieses kleine Raubtier nicht das dicke Fell der Giraffe durchbeißen kann, schnappt es sich die Zunge des toten Tieres. Bald darauf erscheint die erste Tüpfelhyäne auf der Bildfläche, angelockt vom Verwesungsgeruch. Während die Sonne am Horizont versinkt, stellen sich vier weitere Hyänen ein.

Des einen Tod ist des anderen Brot – Beobachtungen an einer Wasserstelle

Fossilien von Mammut und Ur-Antilopen in der Etosha-Pfanne

21. Mai 2019, inke - Umwelt

Einst streiften Mammuts durch den Norden Namibias und um die heutige Etosha-Pfanne. Das Südafrikanische Mammut war über 3,5 Meter groß und wog neun Tonnen. Fossilien dieser Mammutart wurden im Mündungsgebiet des Ekuma gefunden. Experten wie der französische Paläontologe Prof. Martin Pickford brauchen nur einen Knochen, einen Zahn oder ein Schneckenhaus, um das dazugehörige seit Millionen Jahren ausgestorbene Ur-Tier zu bestimmen. 

Fossilien von Mammut und Ur-Antilopen in der Etosha-Pfanne

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren