Kategorie "Umwelt" / Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Gefiltert nach Kategorie Umwelt Filter zurücksetzen

Namibia verbietet Plastiktüten in Nationalparks

11. Dezember 2018, inke - Umwelt

Die namibische Regierung hat ab dem 22. November 2018 ein Verbot für Plastiktüten in den nationalen Naturparks eingeführt. Parkbesucher und ihre Fahrzeuge werden an den Eingangstoren vor Betreten der Parks durchsucht. Bei Missachtung des Plastiktütenverbotes innerhalb der Parks muss ein Bußgeld von N$500 (etwa 32 Euros) gezahlt werden. Es kann auch eine Haftstrafe bis zu sechs Monaten auferlegt oder beide Strafen verhängt werden. 

Namibia verbietet Plastiktüten in Nationalparks

Saisonbedingte Veldbrände im Nordosten des Landes

07. Dezember 2018, inke - Umwelt

Im August und September hat der Himmel über großen Teilen Namibias eine grauweiße Farbe. Ist man im Flugzeug unterwegs, erkennt man die Schmutzschicht, die bis zu 12000 Fuß (3657 Meter) über dem Meeresspiegel liegt, etwa 2000 Meter über dem Boden. Der Grund für den grauweißen Himmel und die Luftverschmutzung hoch über dem Boden sind unzählige, teilweise riesige Buschfeuer vor allem in Nordost-Namibia und in den Nachbarländern Angola, Sambia und Botswana.

Saisonbedingte Veldbrände im Nordosten des Landes

Kleine Raubvögel in Namibias Städten

20. November 2018, inke - Umwelt

Besonders in Dürrejahren finden zahlreiche Vogelarten Futter in Städten und Siedlungen. Die grünen Oasen bieten Schutz, Nahrung und Wasser. In den Städten sorgen unzählige Futterplätze von Vogelliebhabern für ein nicht versiegendes Nahrungsangebot. Samenfresser und Fruchtfresser können in den Gärten der Städte überleben. Manche bleiben in den von Menschen geschaffenen Habitaten, andere zieht es wieder in die Wildnis, sobald sich die Umstände dort verbessert haben.

Kleine Raubvögel in Namibias Städten

Geheimnisvoll - die weiteste Tierwanderung Afrikas

06. November 2018, inke - Umwelt

Von den Überschwemmungsebenen des Chobe in Namibia bis zur Nxai-Pfanne im gleichnamigen Nationalpark in Botswana und wieder zurück sind es mehr als 500 Kilometer. Es ist die Wander-Route der Burchell-Zebras, dank Satelliten-Peilsendern ist sie seit einigen Jahren bekannt. Forscher und Naturschützer haben sich immer gefragt, wohin die Burchell-Zebras, im Volksmund Steppenzebras genannt, in der Regenzeit ziehen, wenn nur wenige der bis zu 3000 Zebras in den flachen Uferbereichen des Chobe bleiben.

Geheimnisvoll - die weiteste Tierwanderung Afrikas

Scharlachspinte erforschen

30. Oktober 2018, inke - Umwelt

Mark Boorman aus Swakopmund und ich beringten im September dieses Jahres zum dritten Mal nach 2015 und 2016 knapp mehr als 500 Scharlachspinte bei der Brutkolonie zwischen dem Zambezi Mubala Camp (ehemals Island View Lodge) und der Zambezi Mubala Lodge (früher Kalizo Lodge). Der Unterschied diesmal: Jim Kairu, Dozent für Wildlife Management am Campus der Universität von Namibia (UNAM) in Katima Mulilo in der Sambesi-Region, war mit von der Partie.

Scharlachspinte erforschen

Kupferhai - Zur Geburt und Paarung nach Swakopmund

09. Oktober 2018, inke - Umwelt

In den Sommermonaten ziehen schwangere Kupferhaiweibchen in die Küstengewässer bei Swakopmund, wo sie ihre Jungen gebären. Die Männchen wandern bereits kurze Zeit vorher dorthin, um sich später mit den Weibchen zu paaren. Angler haben jahrelang beobachtet, dass zu bestimmten Zeiten große Kupferhaie (Carcharhinus brachyurus) an der Küste bei Swakopmund und weiter nördlich vorkommen. Im Jahr 2003 ging der Forscher Dr. Hannes Holtzhausen diesem Phänomen nach. 

Kupferhai - Zur Geburt und Paarung nach Swakopmund

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren