Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Gefiltert nach Kategorie Umwelt Filter zurücksetzen

Verantwortungsbewusstes Müllmanagement - #itsup2us

16. Februar 2018, inke - Gondwana Collection, Umwelt

The Delight Swakopmund ist die erste Unterkunft der Gondwana Collection, die die #itsup2us-Kampagne einführt. Gondwana will in Zukunft dafür Sorge tragen, dass nur noch biologisch abbaubare Abfälle auf den Müllplatz gelangen. Dazu hat sich die Lodge-Gruppe mit Rent-a-Drum zusammengetan, das dieses Konzept unter dem Titel “Zero waste to Landfill” entwickelt hat. 

Verantwortungsbewusstes Müllmanagement - #itsup2us

Groß- und Kleinlibellen: schnell fliegende Juwelen

15. Februar 2018, inke - Umwelt

Normalerweise sind sie in Wassernähe zu finden, aber manchmal tauchen sie auch in völlig trockenen Gegenden auf. Libellen sind schnell fliegende farbenprächtige Insekten, nur wenige Zentimeter lang. Sie fliegen im Zickzack, können auf der Stelle schweben, rückwärts fliegen und punktgenau auf der Spitze eines Zweiges landen. Einmalig sind ihre teilweise leuchtenden Farben und die besondere Zeichnung auf dem schlanken Körper.

Groß- und Kleinlibellen: schnell fliegende Juwelen

Die vielen Gesichter der Blutschnabelweber

12. Februar 2018, inke - Umwelt

Sie gehen an Wasserstellen wie eine Wolke nieder. Abertausende Vögel fallen in Felder ein und vernichten Ernten. Sie kommen vom Senegal bis nach Äthiopien und von dort bis ins südliche Afrika vor. Riesige Schwärme ziehen im ganzen südlichen Afrika auf der Suche nach Nahrung umher und um zu nisten. Sie sind der größte Bestand einer einzigen Vogelart auf unserem Planeten. Die Rede ist von den Blutschnabelwebern.

Die vielen Gesichter der Blutschnabelweber

Ursprung der Tierwelt liegt in Namibias Süden

08. Februar 2018, inke - Umwelt

Die Entdeckung kleinerer Fossilien in Namibia, die über 500 Millionen Jahre alt sind, unterstützt aktuelle wissenschaftliche Forschungen über Organismen, die auf Mega-Kontinenten wie Gondwana, Pangea und Rodinia lebten. Die Bergwelt im Süden Namibias bei Aus birgt faszinierende Fossilien-Funde – Zeugen dramatischer Ereignisse wie die sogenannte Kambrische Faunen-Explosion, die Äonen zurückliegen. Sie wollen mehr darüber wissen? Lesen Sie gleich weiter.

Ursprung der Tierwelt liegt in Namibias Süden

Wussten Sie, dass Pinguine manchmal nicht ins Wasser sollten?

02. Februar 2018, inke - Umwelt, Entdecken Sie Namibia

An der Küste kann man gelegentlich einen Pinguin auf dem Strand sitzen sehen. Meist meint der Finder dann, der Vogel sei krank und hält es für das Beste, ihn wieder ins Wasser zu setzen. Doch wenn der kleine Frackträger zerrupft und armselig aussieht, ist er nicht krank sondern mausert sich. Bisweilen werden die flugunfähigen Findlinge in Swakopmund oder Walvis Bay abgegeben und landen schließlich bei Dr. Sandra Dantu. In Lüderitz ist das Rehabilitationszentrum des Fischereiministeriums die Anlaufstelle. 

Wussten Sie, dass Pinguine manchmal nicht ins Wasser sollten?

Buschschweine: Selten gesehen, wenig bekannt

25. Januar 2018, inke - Umwelt, Entdecken Sie Namibia

Der bekannte Ornithologe und Safarileiter, Steve Braine, war viele Jahre beim Naturschutz und in der heutigen Sambesi Region stationiert. Er sagte, dass er in Namibia niemals ein Buschschwein gesehen habe. Dem Ministerium für Umwelt und Tourismus liegen keine Zahlen über Buschschweine vor, die Tiere wurden bei keiner Wildzählung der vergangenen Jahre erfasst.

Buschschweine: Selten gesehen, wenig bekannt

Neue Ära: Erstes Elektro-Auto auf Namibias Straßen unterwegs

19. Januar 2018, inke - Umwelt

Knapp ein Jahrhundert nachdem das erste benzingetriebene Fahrzeug 1904 in Namibia eingeführt wurde, wird ein neues Kapitel in der Transportgeschichte geschrieben: Das erste Elektro-Auto rollte im Januar 2018 über die Grenze. Conrad Roedern hat das Elektro-Fahrzeug in Südafrika gekauft und es eigenhändig nach Namibia gebracht. Die Grenze überquerte er am 3. Januar östlich von Gobabis. 

Neue Ära: Erstes Elektro-Auto auf Namibias Straßen unterwegs

Spürhund Azaro ist ein Meister seines Fachs

17. Januar 2018, inke - Umwelt

Mitten im Busch im Etosha-Nationalpark bei sengender Hitze läuft Spürhund Azaro durch die trockene Landschaft. Als der Belgische Schäferhund an einem dichten größeren Busch vorbeikommt, bleibt er plötzlich kurz stehen, wittert und kriecht durch den Busch auf die andere Seite. Der Hund gibt Laut und bleibt sitzen. Ein Stückchen rohes Elfenbein liegt zwischen den trockenen Blättern. 

Spürhund Azaro ist ein Meister seines Fachs

Der Klaffschnabel ernährt sich von Schnecken und Muscheln

16. Januar 2018, inke - Umwelt

Vorsichtig watet der Klaffschnabel, eine Storchenart, durch das flache Wasser. Innerhalb von 15 Sekunden schafft er es, eine Schnecke aus dem Gehäuse zu holen, bei Muscheln dauert es meistens etwas länger. Sind diese nicht zu knacken, legt der Storchvogel seine Beute am Ufer in der Sonne ab, bis sich die Muschel öffnet. Die Muscheln werden meistens an der gleichen Stelle abgelegt und so sammeln sich am Ufer zahlreiche Schalen an. Dies ist derzeit beim Chobe River Camp im Osten der Sambesi-Region zu beobachten. 

Der Klaffschnabel ernährt sich von Schnecken und Muscheln

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren