19 / Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Die erste afrikaanse Schule des Landes war in Kub

26. Oktober 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Zur Zeit der vorigen Jahrhundertwende lebten in und um Kub im damaligen Deutsch-Südwestafrika einige afrikaanssprachige Familien. Kub liegt am Fischfluss, 25 Kilometer westlich von Kalkrand. Da die afrikaansen Familien ihre Kinder nicht auf die deutsche Schule in Gibeon schicken wollten, traten Frans de Villiers Smeer aus Mariental und Hendrik Smit von Swartmodder mit der Nederlandsch-Zuid-Afrikaansche-Vereniging in Verbindung, die ihnen den 30-jährigen Niederländer Albertus Kooij vermittelte.

Die erste afrikaanse Schule des Landes war in Kub

„The Art of Travel“: Kunst oder Überlebenskampf?

24. Oktober 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Die Sonne brennt, die Luft vibriert. Vor den Augen nichts als flimmerndes Gestein. Damaraland, eine endlos herbe Landschaft, gewaltig, ungezähmt. Die Reifen des Allrad holpern die ausgefahrene Fahrspur entlang. Trotz Klimaanlage im Wagen meldet sich der Durst. Ein Griff in die "Coolbox"... doch sie ist leer. Die Grundvoraussetzung einer jeden Safari ist, gut gewappnet zu sein. Nützliche Verhaltenstipps  beschreibt der Brite Francis Galton in seinem Buch "the Art of Travel" (die Kunst des Reisens). Das Buch ist 1855 gedruckt worden.

„The Art of Travel“: Kunst oder Überlebenskampf?

Eine „Klassenfahrt“ der anderen Art

22. Oktober 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Eines Tages ergab es sich, dass unser Pfarrer, Reimar Zeller, die evangelische deutsche Jugend von Swakopmund um sich scharte und uns einen umwerfenden Vorschlag machte. Es gab damals in der ehemaligen portugiesischen Kolonie Angola im Hochland von Chicuma eine kleine deutsche Gemeinde mit Schule und Internat, deren pastorale Betreuung unserem Pfarrer Zeller aufgetragen war. Er schlug uns vor, ihn dorthin zu begleiten. 

Eine „Klassenfahrt“ der anderen Art

Die Liebe feiern – nach Owambo-Art

11. Oktober 2018, inke - Kultur

„Iyaloo, Iyaloo!“ Mit dem Dankesruf beendet die Stammesälteste die Flut an Gebeten und Segnungen, mit der sie das vor ihr sitzende Hochzeitspaar überschüttet hat. Es ist der letzte Tag der einwöchigen Hochzeitsfeier. Für mich, die ich zum ersten Mal eine Owambo-Hochzeit erlebe, ist die geglückte Verquickung von uralten Bräuchen, Märchentrauung in der Kirche und Feierlichkeiten im zeitgenössischen Stil eine Überraschung. Für die Gäste stellt der sekundenschnelle nahtlose Übergang vom Althergebrachten ins 21. Jahrhundert kein Problem dar. 

Die Liebe feiern – nach Owambo-Art

Kupferhai - Zur Geburt und Paarung nach Swakopmund

09. Oktober 2018, inke - Umwelt

In den Sommermonaten ziehen schwangere Kupferhaiweibchen in die Küstengewässer bei Swakopmund, wo sie ihre Jungen gebären. Die Männchen wandern bereits kurze Zeit vorher dorthin, um sich später mit den Weibchen zu paaren. Angler haben jahrelang beobachtet, dass zu bestimmten Zeiten große Kupferhaie (Carcharhinus brachyurus) an der Küste bei Swakopmund und weiter nördlich vorkommen. Im Jahr 2003 ging der Forscher Dr. Hannes Holtzhausen diesem Phänomen nach. 

Kupferhai - Zur Geburt und Paarung nach Swakopmund

Eine Woche in der Sambesi-Region

05. Oktober 2018, inke - Gondwana Collection, Tourismus

Willkommen in der Sambesi-Region! Üppige Vegetation an Wasserwegen voller Seerosen, überall Vogelgesang; mächtige Flüsse, die träge dahinfließen; und Nationalparks, in denen Elefanten und Büffel zuhause sind. Dieses Stück Wildnis im nordöstlichsten Zipfel Namibias fasziniert durch seine Flusslandschaften und Nationalparks, und bildet ein perfektes Gegengewicht zu den trockeneren Landesteilen. Es ist eine außergewöhnlich schöne Region, der ein eigener Zauber und Charme innewohnt.

Eine Woche in der Sambesi-Region

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren