22 / Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Mit Hilfe von Otolithen Fischart und Alter bestimmen

28. August 2018, inke - Umwelt

Steine im Kopf eines Fisches, kann das sein? Einigen Anglern in Namibia ist bekannt, dass Afrikanische Adlerfische „Steine“ im Kopf haben, aber dass bei allen Fischen meist sehr kleine Gehörsteine im Schädel zu finden sind, ist nicht allgemein geläufig. Wissenschaftlern zufolge dienen Gehörsteine, oder Otolithen, den Fischen wahrscheinlich dazu, das Gleichgewicht zu halten. Otolithen werden zu Rate gezogen um festzustellen, was die Südafrikanischen Bärenrobben, hierzulande als Kap-Pelzrobben bekannt, an unserer Küste fressen. 

Mit Hilfe von Otolithen Fischart und Alter bestimmen

Café des Monats: Cactus & Coffee Tea Garden, Uis

24. August 2018, inke - Tourismus, Entdecken Sie Namibia

Wenn man auf Reisen ist, geht nichts über einen erfrischenden Stopp in einem Café wie dem Cactus & Coffee. Gut ausgeschildert, am nordwestlichen Rand der Kleinstadt Uis gelegen, wirkt dieser informelle Teegarten wie ein Spritzer Pastellfarben in saftigem Grün. Der perfekte Ort, um auf dem Weg zum Brandberg oder nach Twyfelfontein eine Pause einzulegen.

Café des Monats: Cactus & Coffee Tea Garden, Uis

Sechs Süßwasser-Angelverbände in Namibia

16. August 2018, inke - Umwelt, Sport

Namibia ist als Wüsten-Land bekannt. Ständig Wasser führende Flüsse sind rar und beschränken sich auf die südliche und die nördliche Grenze. Aber wo Wasser ist, gibt es Fische; und wo es Fische gibt, wird geangelt. Die Flusslandschaften im Nordosten sind ein Angler-Paradies: Im Okavango, Kwando, Linyanti, Chobe und Sambesi tummeln sich die verschiedensten Fischarten. Die Süßwasser-Angler sind im Angelverband NFFA organisiert. 

Sechs Süßwasser-Angelverbände in Namibia

Allesfresser Marabu: Alter Mann im Frack

14. August 2018, inke - Umwelt

Viele Menschen beschreiben den Marabu als hässlich oder als einen alten Mann im Frack. Die knapp 1,5 Meter großen Vögel, die zu den Störchen gehören, haben fast keine Federn am Kopf und Hals. Sie sind aber sehr nützlich für den Menschen, da sie sehr effektive Unrat- und Schädlingsvertilger sind. In Namibia wird der Marabu-Bestand auf etwa 900 Vögel geschätzt. 

Allesfresser Marabu: Alter Mann im Frack

Walvis Bay – vom einst ruhigen Ankerplatz zum geschäftigen Hafen

06. August 2018, inke - Entdecken Sie Namibia

Im stürmischen Atlantik war sie jahrhundertelang ein sicherer Zufluchtsort für Schiffe aus aller Welt: die Walfischbucht, der einzige „natürliche“ Hafen an Namibias Küste. Sie wurde zum Spielball von Großmächten, wurde kommerziell ausgebeutet und war zuletzt südafrikanische Enklave in einem unabhängigen Namibia, bis im August vor genau 25 Jahren endlich der Durchbruch für ihre Integration am 28. Februar 1994 erzielt werden konnte. 

Walvis Bay – vom einst ruhigen Ankerplatz zum geschäftigen Hafen

Namibias Wirtschaft auf den Punkt – Juli 2018

31. Juli 2018, inke - Wirtschaft

Präsident Hage Geingob hat diesen Monat in Mauretanien auf einem Gipfel der Afrikanischen Union das Abkommen für die Afrika-Freihandelszone unterzeichnet. Namibias Beitritt ist somit offiziell. Geingob nahm auch am BRICS-Gipfel in Südafrika teil. Die Inflation zog der Statistikbehörde zufolge im Juni von 3,8 auf 4,0 Prozent leicht an. Die Regierung hat offiziell das Datum für die zweite nationale Landkonferenz für den 1. bis 5. Oktober festgelegt.

Namibias Wirtschaft auf den Punkt – Juli 2018

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren