54 / Neuigkeiten - Gondwana Collection

Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Bessere Bildung durch Solarlampen

17. Juni 2016, inke - Gondwana Collection

Ein Geisterblitz bringt Licht ins Dunkel. Das gilt für die in den Niederlanden hergestellten Waka Waka Solarlichter mit Ladegeräten, die am 14. Juni 2016 von der niederländischen Ministerin für Internationalen Handel und Entwicklung, Lilianne Ploumen, in Windhoek vorgestellt wurden. Die Solarlichter sollen Kindern aus Haushalten ohne Elektrizität zugute kommen, um ihnen das Lernen am Abend zu ermöglichen. Die Waka Waka Lichter werden mit Solarenergie betrieben. 

Bessere Bildung durch Solarlampen

Die Renaturierung des Gondwana Canyon Parks

17. Juni 2016, inke - Entdecken Sie Namibia

Vor 20 Jahren war das Land am Fischfluss Canyon überweidet und ausgelaugt. Nach jahrelanger schwerer Dürre blieb vielen Farmern kein anderer Ausweg, als ihre Farmen zu verkaufen und sich anderswo ein Auskommen zu suchen. Einst war dieses Land im Gleichgewicht. Es gab Wild in Hülle und Fülle. Nashörner und Giraffen lebten hier. Die intensive Hitze machte den Tieren nichts aus. Sie hatten sich den trockenen Bedingungen angepasst und folgten den vereinzelten Regenfällen. 

Die Renaturierung des Gondwana Canyon Parks

1909: Kamelexpedition bewältigt höchste Dünen der Welt

10. Juni 2016, inke - Entdecken Sie Namibia

Während der Namib-Dünengürtel zwischen Walvis Bay und Lüderitz heute eine beliebte Route für Geländefahrzeuge ist, wurde er zu Beginn des 20. Jahrhunderts von beherzten Entdeckern ohne nennenswerte Hilfsmittel erforscht. Die meisten Expeditionen, die die Namib südlich des 24. Breitengrades von Ost nach West durchqueren wollten, kamen nicht weit: Sie blieben schlicht und einfach im Sand stecken. Der erste Europäer, der von Sesriem aus die Küste am Atlantischen Ozean erreichte, war 1909 Georg M. Stillger mit einer Kamelexpedition. 

1909: Kamelexpedition bewältigt höchste Dünen der Welt

Salz - Weißes Gold vergangener Tage

03. Juni 2016, inke - Entdecken Sie Namibia

Salz ist lebenswichtig - der Mensch sollte pro Tag etwa 3 bis 6 g davon zu sich nehmen. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, die wir gedankenlos zu uns nehmen. Doch das war nicht immer so: Früher war Salz das ‚weiße Gold‘ der Hochkulturen. Salz und die Chemikalien, die damit hergestellt werden, sind heutzutage aus mehr als 60 Industrien gar nicht mehr wegzudenken. Wo jedoch andere lebenswichtige Rohstoffe wie Öl knapp sind, sind unsere Salzvorkommen schier unerschöpflich. Hinzu kommt das Salz der Weltmeere, das inzwischen auch bei uns in Namibia zur Salzproduktion genutzt wird.

Salz - Weißes Gold vergangener Tage

Drei Gondwana Lodges erhalten TripAdvisor-Prädikat „sehr gut“

30. Mai 2016, inke - Gondwana Collection

„Originelles Ambiente“, „Hotelanlage mit eigener Note“, „Oase in der Kalahari“. Canyon RoadhouseDamara Mopane Lodge und Kalahari Farmhouse erfreuen sich bei unseren Gästen besonderer Beliebtheit und sind nun von TripAdvisor mit einer Auszeichnung gewürdigt worden. Die drei Gondwana-Lodges erhielten das „Certificate of Excellence 2016“. Voraussetzung für den Erhalt der Urkunde ist, dass genügend Gäste innerhalb von 12 Monaten eine sehr gute Beurteilung bei TripAdvisor abgeben.

Drei Gondwana Lodges erhalten TripAdvisor-Prädikat „sehr gut“

Leopard mit Stöcken vertrieben

27. Mai 2016, inke - Entdecken Sie Namibia

„Mountain Zebra Drive – Nur mit Erlaubnis“. Auf dieses Schild stößt ein Ehepaar aus Hannover nur zwei Tage nach seiner Ankunft in Namibia auf dem Weg zur Canyon Lodge. Der Mann ist begeistert: „Das machen wir, bezahlen können wir hinterher.“ Und los geht’s. Das deutsche Ehepaar hat zwar ein Auto mit Allradantrieb, fährt sich aber trotzdem auf der anspruchsvollen Strecke in einem sandigen Trockenflussbett fest. Lange versucht es, sein Auto wieder flott zu machen, ergebnislos.

Leopard mit Stöcken vertrieben

Der Widerspenstigen Zähmung

20. Mai 2016, inke - Entdecken Sie Namibia

Bei der Pioniertour mit Maultieren im Fischfluss-Canyon lief einiges schief – am Ende suchten die Tiere sogar das Weite. Es war ein klarer Septembermorgen, an dem wir aufbrachen, um zu testen, wie sich die Tiere im Canyon schlagen. Vier Tage über Stock und Stein: Übernachten unterm Sternenzelt, Trinken aus Wasserlöchern, Essen am Lagerfeuer. Das klang großartig. Dass es doch einiger Arbeit bedurfte, um die Maultiere auf ihren kommenden Job vorzubereiten, merkten wir schon am ersten Tag.

Der Widerspenstigen Zähmung

Etosha Safari Camp: Finalist bei Responsible Tourism Awards 2016

19. Mai 2016, inke - Gondwana Collection

Auf der Namibia Tourism Expo sind heute (19. Mai) die Auszeichnungen für Nachhaltigkeit im Tourismus, die Responsible Tourism Awards 2016, vergeben worden. Das Etosha Safari Camp gehörte in der Gastgewerbe-Kategorie mit dem Wolwedans Boulders Camp und der Nkasa Lupala Tented Lodge, die die Auszeichnung gewann, zu den drei Finalisten. Die Auszeichnung für den besten Reiseveranstalter erhielt Sense of Africa. Der Responsible Tourism Award für Nachhaltigkeit im Tourismus wird vom Expo-Veranstalter Namibia Media Holdings vergeben.  

Etosha Safari Camp: Finalist bei Responsible Tourism Awards 2016

Gondwana rockt die Namibia Tourism Expo

18. Mai 2016, inke - Gondwana Collection

Was für eine Feier! Gondwana hat gestern (18. Mai) anlässlich seines 20-jährigen Bestehens zur Namibia Tourism Expo eingeladen. Dort brachten Fancy Galada und die Professors aus Südafrika die Gondwana-Shebeen mit mitreißenden Rhythmen zum Kochen. Ferner stellte der namibische Kwaito-Star EES feat. the Hunta seinen neuen Song „Sundowner“ vor. Der Sundowner-Song ist ein partnerschaftliches Projekt von Gondwana, EES und Namibia Breweries. Für einen kostenlosen Download klicken Sie hier, oder sehen Sie sich das Video auf YouTube an.  

Gondwana rockt die Namibia Tourism Expo

Etwas bewirken – Namibia aus ganzem Herzen

13. Mai 2016, inke - Entdecken Sie Namibia

20 Jahre Gondwana Collection. Was für ein Grund zum Feiern! Damals haben wir ganz bescheiden begonnen, inspiriert vom Geiste eines neuen Namibia, mit nur einer Hand voll Leute und einem Traum. Die Vision, etwas zu bewirken – für Menschen ebenso wie für die Natur – veranlasste vor 20 Jahren eine Gruppe gleichgesinnter Freunde, östlich des Fischfluss Canyons eine erste Farm zu kaufen, mit der Absicht, ein Naturschutzgebiet zu schaffen. Um diesen Traum zu finanzieren, eröffneten wir 1996 unsere erste Lodge, die Canyon Lodge.

Etwas bewirken – Namibia aus ganzem Herzen

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit 'Gondwana Tracks' Abonnieren